Steuerhinterziehung - neue und gute Antworten

  • 1
    Hoeness soll noch mehr Steuern hinterzogen haben. Konsequenz?
    Antwort von billy billy

    Am Strafmaß wird sich nichts mehr ändern.

  • 3
    Hoeness soll noch mehr Steuern hinterzogen haben. Konsequenz?
    Antwort von wfwbinder wfwbinder
    1. Für die Strafe ist der Strafklageverbrauch eingetreten. Selbst wenn die Steuerschuld auf 50 Mio. wachsen sollte, ist es erledigt, wenn es um die gleichen Jahre und die gleichen Einkunftsarten gehen sollte.

    2. Die Steuerbescheide werden die Finanzbeamten bestimmt noch einige Zeit beschäftigen. Ausserdem, durch die Verurteilung hat er ja nicht die Rechte als Steuerbürger verloren. Wenn die Finanzverwaltung auf 32 Mio. käme, könnte er natürlich Einspruch einlegen und eventuell falsche Rechtsanwendung geltend machen, um die Steuerlast zu senken. Das könnte u. U. auch noch vor das Finanzgericht gehen, wegen der Steuerhöhe.

  • 3
    Hoeness soll noch mehr Steuern hinterzogen haben. Konsequenz?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 Privatier59

    Im gerichtlichen Verfahren, auch im Strafprozeß, gibt es die formelle und materielle Rechtskraft. Die umfaßt alle aus einem Lebenssachverhalt sich ergebenden Rechtsfolgen. So wie ich das den Medien entnehmen konnte, ist U.H. angeklagt worden, bei einem bei der Bank Vontobel gehaltenen Depot Steuerhinterziehung begangen zu haben. Alle aus damit zusammenhängenden Handlungen waren angeklagt und sind jetzt endgültig strafrechtlich erledigt. Mehr auf U.H. zukommen kann nicht. Das ist Folge der Rechtskraft. Insofern sei daran erinnert, dass sowohl U.H. wie auch die Staatsanwaltschaft auf das Rechtsmittel der Revision verzichtet haben und keine höherinstanzliche Überprüfung mehr möglich ist.

    Wie der Stand der Steuerforderungen ist, weiß ich nicht und das war ja auch nicht Gegenstand des Strafverfahrens und konnte es auch nicht sein.

  • 1
    Hoeness soll noch mehr Steuern hinterzogen haben. Konsequenz?
    Antwort von habeForderung habeForderung
    1. nein, das kann sich nicht mehr ändern
    2. der Betrag kann sich ncoh ändern. Der Steuerbescheid fehlt noch. Dann muss er zahlen. Und nach Zahlung kann er eine sog. Halbstrafe antreten und könnte früher aus dem Gefängnis kommen
    Kommentar von vulkanismus vulkanismusvulkanismus

    D i e Steuerbescheide fehlen noch. Gezahlt hat er die Hauptschuld bereits.

  • 1
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    Antwort von nixwissen13 nixwissen13

    wenn dem so sein sollte, dann wäre der Fall doch genauer formuliert worden. Die Zahl 25 Mio stimmt m.E. nur zufällig mit UH überein. Der Fall UH ist im Detail doch ganz anders gelagert und hat andere Fakten.

    Wo ist denn in der Frage der Fall, dass erst ein kleiner einstelliger Bereich genannt werden soll, dann werden es 2-stellige Beträge?

    Ich sehe hier keinen Zusammenhang. Oder es hat Richter, Staatsanwalt, Anwalt oder UH selbst schon hier mal vorgefühlt, was passieren könnte. Aber dann sollte die Frage doch die Fakten genauer treffen.

  • 4
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    Antwort von maxbreak maxbreak

    Unsinn, ich bin kein Insider und auch nicht Uli Hoeneß.

    Hintergrund für die Frage damals, war schon die Steueraffäre um Hoeneß. Ich bin lediglich davon ausgegangen, dass es Hoeneß irgendwie geschafft hat 10 Mio. Euro in die Schweiz zu schaffen. (z. B. über eine abgekartete außerbörsliche Börsentransaktion) 10 Millionen Euro sind aufgrund seiner Vorgeschichte/bisherigen Einnahmen eine realistische Summe.

    Anschließend ist er dann mit diesem Geld seinem Hobby bzw. seiner Sucht nachgegangen: Spekulation mit hochriskanten Optionen/Termingeschäften an der Börse.

    Weitere damalige Annahme: Mit 10 Mio Euro ist es ohne weiteres möglich bzw. realistisch im Laufe von einigen Jahren anderen süchtigen Börsenzockern soviel Geld abzuknöpfen, daß eine Steuerschuld von 25-30 Mio Euro entstehen kann. Außerdem war damals schon gerüchteweise zu hören, daß dreistellige Summen auf einem schweizer Konto im Zusammenhang mit deutschen "Fußball-Persönlichkeiten" liegen sollen.

    Sein Fehler war dann, daß er die Steuern nicht angegeben hat, bevor ihm die anderen Zocker den ganzen schönen Gewinn wieder abgeknöpft haben. Jetzt hat er das nächste Problem: Er kann sehr wahrscheinlich die 50 Mio Steuer/Strafe, die inzwischen aufgelaufen sind, nicht mehr vollständig mit seinen persönlichen Möglichkeiten zurückzahlen.
    Sprich: Er ist sehr wahrscheinlich pleite bzw. wird externe Hilfe benötigen.

    Kommentar von Gaenseliesel GaenselieselGaenseliesel
    Unsinn, ich bin kein Insider und auch nicht Uli Hoeneß.

    na also, eine ganz simple Aufklärung .....lach !

    Er ist sehr wahrscheinlich pleite bzw. wird externe Hilfe benötigen.

    meinst du wirklich ? Ich denke die Familie Hoeneß wird sicher nicht Hartz4 beantragen müssen ! In diesem gesellschaftlichen Millieu hat man für den Fall der Fälle vorgesorgt, ein Großteil des Familienvermögens wird schon rechtzeitig Jahre vorher familiär umgeschichtet worden sein. Seine Finanzberater haben zuletzt zwar Fehler gemacht aber es sind oder waren ganz sicher keine Totalversager in Vermögensfragen. Hoeneß selbst wird möglicherweise bei 50 Mio Steuer/Strafe Pleite sein aber Not leiden muss er nicht, ganz sicher nicht ! ;-)) K.

    Kommentar von maxbreak maxbreakmaxbreak

    Im Kern deckt sich Deine Aussage mit meiner Meinung. Uli Hoeneß ist im Grunde ein exzellenter Netzwerker und Manager. Sonst hätte er es nicht geschafft, zwei relativ große und erfolgreiche Unternehmen mit entsprechend vielen Arbeitsplätzen aufzubauen. Ich denke auch, daß er relativ schnell wieder auf die Beine kommen wird. Wenn nicht Bayern München, dann wird es sicher noch andere große Firmen geben, die seine Dienste auch nach der Verbüßung seiner Haftstrafe zu schätzen wissen werden. Schade, daß ihm seine Börsen-Spielsucht einen derart gravierenden negativen Lebensabschnitt beschert hat.

    Kommentar von FREDL2 FREDL2FREDL2

    @Gaenseliesel

    Hoeneß selbst wird möglicherweise bei 50 Mio Steuer/Strafe Pleite sein

    Das glaube ich nicht. Falls es doch eng werden sollte, wird doch hoffentlich Freund Franz Lichtgestalt ( ebenfalls bekennender Gutmensch) hilfreich zur Seite sein.

  • 1
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    RatgeberHelden Antwort von gandalf94305 gandalf94305

    Das geht ganz einfach, wenn man verschiedene Foren benutzt:

    • In einem sagt man einen DAX-Stand von über 11.000 bis Jahresende voraus: jetzt geht es ab!

    • In einem zweiten sagt man einen DAX-Stand von 10.000 bis 11.000 voraus: moderater Gewinnanstieg der Unternehmen, Stabilisierung der Weltlage.

    • In einem dritten sagt man einen DAX-Stand von 8.000 bis 10.000 voraus: Seitwärtsbewegung.

    • In einem vierten sagt man einen DAX-Stand von unter 8.000 voraus: Crash, die Welt geht unter, rette sich wer kann.

    Sehr wahrscheinlich werde ich in drei Foren dann vergessen werden und in einem kann ich mich als Prophet feiern lassen :-)

    So ist das nun mal: passen zufällig irgendwelche Angaben zu einer später bekanntwerdenden Tatsache, erinnert man sich daran und schreibt dieser Person hellseherische Eigenschaften (oder Insiderwissen) zu. Passen die Angaben nicht, erinnert man sich auch gar nicht mehr daran bzw. erwähnt dies nicht weiter.

    Nur mit diesem Prinzip finden blinde Hühner auch mal ein Korn :-)

  • 2
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    Antwort von Rat2010 Rat2010

    Nach meiner Erfahrung ist die Welt wesentlich kleiner, als man meinen möchte. München ist sowiso ein Dorf.

    Ja, da hat Uli Hoeness gefragt. Er hat sich nur bei den 200 Mio. verschrieben (meinte ca. 100 Mio).

    Vermutlich ist auf die Antworten hin der Darlehensvertrag entstanden.

    Kommentar von LittleArrow LittleArrowLittleArrow

    Darlehensvertrag entstanden.

    Ein Reparaturversuch. Aber war das schon alles an Knete?

    Das Geld von Addidas floss an ihn vermutlich zur Beeinflussung seiner Meinung, damit Addidas auf den Bayern Trikots und Schuhen prangen durfte. Für mich hat das eher Anzeichen von Korruption als von Darlehn. Und mit ähnlicher Intention sind die Engagements der im Bayern Aufsichtsrat vertretenen, anderen DAX-Unternehmern zu befürchten. Das Compliance-Versagen auf der VIP-Tribüne wird häufig genug abgelichtet.

  • 4
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    RatgeberHelden Antwort von wfwbinder wfwbinder

    Vielleicht war Uli unsicher was ihm blüht und hat einfach mal hier gefragt, wo schon sein StB anscheinend Fehler in der Selbstanzeige gemacht hat.

    Spaß beiseite, da hat Jemand nur hypothetische Beträge abgefragt.

  • 6
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    Antwort von blackleather blackleather

    Von Hoeneß ist doch auch gar nicht die Rede. Es handelte sich, wie in der Frage ausdrücklich betont wurde, um einen rein hypothetischen Fall.

    Dass da in zeitlicher Nähe der Fall des berühmten Steuerhinterziehers Hoeneß hochkam, ist genauso ein Zufall, wie das Universum urplötzlich aus dem Nichts entstanden ist. Solche Dinge passieren eben.

  • 6
    Lagen hier Insiderinformationen vor?
    RatgeberHelden Antwort von Privatier59 Privatier59

    Mir erscheint das als ein Beispiel mit rein hypothetischen Zahlen. Aber wenn es Dich glücklich macht: Ohne jeden Zweifel Insiderinformationen. Es ist sogar nicht ganz auszuschließen, dass U.H. (Namensangaben zum Personschutz anonymisiert) selber an den Tasten saß. Nachvollziehbar wäre es, denn auf seine steuerlichen Berater konnte er sich -wie wir heute wissen- ja nicht verlassen. Was hätte da näher gelegen, als sich in diesem hochqualifizierten und hochkarätig besetzten Forum zu erkundigen?