Immobilienkauf - neue und gute Antworten

  • 1
    Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?
    Antwort von freelance Fragant

    wenn du in einem Ballungsraum mit hoher Nachfrage und guter Lage kaufen willst, dann werden sich die Preise wohl eher nicht ändern, eher steigen.

    Wenn du in einer Gegend einkaufen willst, in der die Menschen wegziehen oder die Bevölkerung schrumpft, dann ist jedes Jahr, das du wartest, ein gutes Jahr.

    Das kommt darauf an.

  • 1
    Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?
    Antwort von billy Fragant

    Wenn man seine Traumimmobilie gefunden hat kann man auch so lange die Finanzierung günstig ist kaufen. Auf was will man noch warten, mittelfristig werden die Preise nicht sinken.

  • 2
    Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?
    Antwort von Rat2010 Fragant

    Musst du eine Immobilie kaufen? Nach einem Boom wie dem aktuellen sollte abwarten mehr als vernünftig sein. Nur wird angesichts der aktuellen Überproduktion, die so gar nicht zur demografischen Entwicklung passt, der der schlaue sein, der sich viiiiiel Zeit mit dem Kauf lässt.

    Jetzt kast du also überteuert im Boom, in fünf Jahren versuchst du in ein fallendes Messer zu greifen und wahrscheinlich kann man mit Immobilien auch in ein paar Jahrzehnten kaum mehr als die Inflation erzielen.

    Wenn es bei euch nichts vernünftiges zu mieten gibt, solltet ihr euch üerlegen, ob der Standort eine Zukunft hat. Wenn es etwas vernünftiges zu mieten gibt, ist das wahrscheinlich rentabler als etwas zu kaufen.

  • 1
    Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?
    Antwort von althaus Fragant

    Ich glaube kaum, dass die Preise kurzfristig fallen werden. Ich rechne mit moderaten Preissteigerungen, daher wird es kaum billiger werden. Wer kaufen will sollte es jetzt tun. Muss ja nicht unbedingt 1. Wahl sein, denn das kann sich kaum einer leisten.

  • 2
    Niedrigzinsen aber dennoch hohe Immobilienpreise - mit dem Kauf besser abwarten?
    Antwort von LittleArrow Fragant

    Ja, etwa noch 9-10 Jahre. Dann werden bei vielen Immobilienkäufern der letzten Monate die Zinsbindungsfristen abgelaufen sein und sie müssen - angesichts der massiv auf ca. 6 - 8 % p.a. gestiegenen Immobilienzinsen - ihre Immobilie verkaufen, die sie sich wegen der Zinssteigerung nicht mehr leisten können. Das hatten wir schon mal in den 80er Jahren.

    Irgendwie gibt es auf dem Immobilienmarkt, hierzu gehören vorallem Geschäftsimmobilien, aber auch Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser, einen gewissen Zusammenhang zwischen Finanzierungskosten (umgangssprachlich: Zinsen) und Immobilienpreisen. Letztere sind aber in gewisser Weise - neben den Finanzierungszinsen - auch von den denkbaren Mieterträgen abhängig.

    Jetzt sag bitte nochmal, welche Immobilien Du eigentlich meinst und was für Dich hoch ist.

  • 0
    Kreditkonditionen über 29 Jahre so OK ?
    Antwort von Finanzberatung Finanzberatung Partner

    Hallo Steven85, Der Zinssatz ist aufs erste betrachtet sehr gut doch es fehlen noch die Gebühren für den Bausparvertrag die in der Zinsbetrachtung nicht berücksichtig sind. Meiner Meinung nach wäre eine Zinsfestschreibung mit einem Annuitätendarlehen von 15 Jahren bei rund 2-3% Tilgung und parallel die Besparung eines Bausparvertrages mit einer Zuteilungszeit von 10 Jahren die bessere Alternative. Vorteil ist dass Ihr durch den Bausparvertrag flexibler seid wie bei der Kombifinanzierung und euch bereits heute den Zinssatz von 1-1,50% Sichern könnt.

    Gruß Jürgen Vogt Finanz- & Wirtschaftsberatung