Grundschuld - neue und gute Antworten

  • Ist es möglich ein Hypothekendarlehen für Wohneigentum mit Nießbrauchrecht zu bekommen?
    Antwort von Privatier59 ·

    In Ergänzung zu den Ausführungen von Franzl:

    In Schenkungsverträgen ist oftmals eine Rückfallklausel für den Fall vereinbart, daß der Beschenkte ohne Zustimmung des Schenkers das Grundstück mit Grundpfandrechten belastet. Mit anderen Worten: Eine Belastung führt zum Verlust des Eigentums. 

    Schon deshalb wird sich kein Kreditgeber finden, der ein solches Grundstück als Sicherheit akzeptiert.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Ernstgemeint ,

    Dem ist zum  zum Glück nicht so.

  • Ist es möglich ein Hypothekendarlehen für Wohneigentum mit Nießbrauchrecht zu bekommen?
    Hilfreichste Antwort von Franzl0503 ·

    Ernst:

    Ich sehe keine Möglichkeit, von einem seriösen deutschen Institut ein Darlehen mit Grundschuldsicherung zu erhalten.

    Im übrigen ist/wird das Objekt mit dem Nießbrauch und dem Wohnrecht belastet, es ist  also nicht lastenfrei. Oder tritt die Mutter (stat.Lebenserwartung noch ca. 9 Jahre)  mit ihren Rechten hinter die Grundschuld von 40.000 € zurück? Bist du Bruchteilseigentümner zu 1/3, müßten alle Bruchteile belastet werden.

    Empfehlung: Versuch es bei einem privaten Darlehensgeber.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von LittleArrow ,


    "Bruchteilseigentümer zu 1/3"

    Eher zu 1/2, da Bruder und Fragesteller. Aber die geschilderte Komplexität wegen "nur" € 40.000 bleibt dennoch! 

    Als Bruder hätte ich im übrigen auch etwas gegen eine solche Belastung auf "meinen" Immobilien(anteilen)!