Gold - neue und gute Antworten

  • Ist das derzeitige Preisniveau von Gold ok für einen Einstieg? Einschätzungen?
    Antwort von FriendShipEnds ·

    Grüß Dich!

    Durchaus ist heutzutage noch eine ganz gute Möglichkeit in den Goldmarkt einzusteigen. Dazu würde ich dir aber auch auf jeden Fall raten die aktuellen Preise zu vergleichen und beim günstigsten Händler zu kaufen. 

    Über http://www.bullion-investor.com/gold kannst du mit sehr wenigen Klicks direkt die günstigsten Münzhändler für deine Gold-Investition herausfinden. Übrigens würde ich auch weit mehr als 5-10% in Gold investieren. 

  • Was kann passieren wenn sich rausstellt dass das Gold nicht echt ist?
    Antwort von Figliali ·

    Mir ist nicht ganz klar, was passiert ist.

    Wurde das Gold angekauft? Wenn der Ankäufer einen Mängel festgestellt hat, sicher nicht. Theoretisch könnte man sowas vermutlich versuchten Betrug nennen, aber wenn du selber nicht wusstest, dass es sich um eine Fälschung handelt und das glaubwürdig äußern kannst, dürfte da auch nichts passieren.

    Wenn eine ältere Frau ein Schmuckstück verkaufen will und nicht weiß, dass es sich dabei um ein anderes Material handelt als sie denkt, kann sie ja auch nicht belangt werden.

    Du solltest allerdings vermeiden, mit dem Blech noch zu anderen Händlern zu gehen.

    Und noch eine Bonusfrage: Wie kommt ein Minderjähriger überhaupt an Goldschmuck, den er verkaufen will?

  • Was kann passieren wenn sich rausstellt dass das Gold nicht echt ist?
    Antwort von billy ·

    Was heißt denn " wenn sich raus stellt das das Gold nicht echt ist"??? Das sollte man vor einem Verkauf zweifelsfrei festgestellt haben. 

    Und was heißt " wir gingen zu einem Goldhändler" ??? Ist für mich auch keine seriöse Berufsbezeichnung. Entweder würde ich einen Goldschmied oder einen Juwelier um die Taxierung bzw. um den Verkauf bitten. 

    Da die angeblichen Käufer oder Interessenten offensichtlich keine Ahnung haben und schon mal vorsorglich mit der Polizei drohen um einen gewissen Druck aufzubauen, geht es denen wohl nur darum den Preis zu drücken. 

    Ich rate Ihnen sich die Schmuckstücke umgehend aushändigen zu lassen, zu einem Fachhändler zu gehen, die Wertermittlung vornehmen und seriöse Käufer zu suchen. 

  • Was kann passieren wenn sich rausstellt dass das Gold nicht echt ist?
    Antwort von wfwbinder ·

    Dein Sachverhalt hat mehrere Aspekte.

        er sollte für mich Gold verkaufen da er schon 18 ist.

    Das impliziert, dass Du noch keine 18 bist. Nun stellt sich die Frage nach dem Wert des zu verkaufenden Goldes. Liegt es innerhalb des Taschengeldparagraphen? Sonst darfst Du ohne Genehmigung der Eltern nicht verfügen. Dein Freund würde sich evtl. auch noch strafbar machen.

      es ist eigentlich Feingold also 24 Karat und sollte eigentlich nicht anlaufen.

    Ich bin kein Goldspezialist, aber 24 Karat kenne ich nur von Goldbarren. Schmuck ist entweder 750 gold (18 Karat), 585 Gold (14 Karat), 333 Gold (8 Karat.

    Wenn es z. B. geschenkter Schmuck ist und man Dir gesagt hat "Ich schenke Dir diese Goldkette" dabei aber geschwindelt hat und es war nur Schmuck mit Goldauflage, so warst Du im Irrtum. Wenn Du es Jemandem zum Kauf anbietest und der stellt fest "kein echtes Gold", wird er den Ankauf nicht durchführen und es ist erledigt.

  • Was kann passieren wenn sich rausstellt dass das Gold nicht echt ist?
    Antwort von Underfrange ·

    Ihr seid bei wem gewesen? Sollte der nicht Fachmann sein und den Goldgehalt prüfen können? Als Nichtexperte kannst du viel behaupten es wäre Gold. Entscheiden muss das der Fachmann selbst. Ich gehe davon aus dass ihr bei einem Juwelier wart und nicht bei einem Schwarzmarkthändler. 

    Vorsicht, dass ihr nicht einem auf den Leim geht und der euch nur Abzocken will. Kann ja auch sein.

  • Gezielter Goldverkauf, Finanzamt melden?
    Antwort von Privatier59 ·

    Was bezeichnest Du denn als "Sammlermünzen"? Dir ist hoffentlich bekannt, daß nur Anlagegold und noch als gesetzliches Zahlungsmittel geltende Münzen umsatzsteuerfrei sind. In anderen Fällen bekommt man bezahlte Umsatzsteuer bei einem Verkauf nicht zurück.

    Wenn Du gar Medaillen sammeln willst, also Phantasieprodukte aus Gold in Münzform, dann erwischt es Dich mehrfach böse: Nicht nur, daß Du Umsatzsteuer zahlen mußt, die Verkäufer derartiger Produkte schlagen auf den reinen Goldpreis auch noch Präge- und Vertriebskosten in teils heftiger Höhe auf. Beim Wiederverkauf aber bekommt man nur den Materialwert.

    Steuerlich kann Dir nach 12 Monaten nichts passieren. Ich zweifele allerdings ohnehin daran, daß Du irgendeinen Gewinn machen wirst:

    Schau Dir mal die langfristige Entwicklung des Goldpreises an und damit meine ich auf Sicht von 30 bis 40 Jahren. Das ist weder eine solide noch eine sichere Anlage gewesen. Was in Zukunft wird, weiß natürlich niemand, aber aus welchem Grund sollte der Goldpreis langfristig nachhaltig in die Höhe schnellen?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Lappinski91 ,

    Als Sammlermünze meine ich zB die 100€ Goldmünze - Reihe UNESCO Welterbe oder die 20€ Goldmünze - Reihe deutscher Wald.

    Diese Münzen sind aus Feingold 999.. Wäre der Erlös nach einem Jahr hier auch steuerfrei? Unabhängig davon, ob dieses Geschäft lukrativ wäre...?

    Um meine einhergehende Frage nochmals anders zu formulieren..:

    Angenommen ich kaufe mir dieses Jahr die genannten Goldmünzen im Wert von 10.000€.

    Ich bewahre diese nun bei mir in meinem Safe auf.

    Nach fünf Jahren lagre ich diese um und verliere oder vernichte dabei die dazugehörige Rechnungen / Quittungen.

    Nach 15 Jahren beschließe ich mich diese Münzen (alle) für, sagen wir, 12.000€ zu veräußern.

    Ich bekomme nun den Betrag von 12.000€ (oder 20.000€, oder einen beliebigen Wert eben) auf mein Konto überwiesen. Nun müsste ich keine Steuern zahlen, da ich die Münzen nach einem Jahr veräußere.

    Aber: kann das FA diesbezüglich fragen stellen, wie dieser hohe Betrag zustande kommt? Wenn tatsächlich die Quittungen verloren gingen..?

    Ich bin noch ein absoluter Neuling in diesem Bereich, daher diese "Anfängerfragen".

    Danke

    Kommentar von LittleArrow ,

    Wenn tatsächlich die Quittungen verloren gingen..?


    Irgendwie passt diese Frage nicht zu Dir. Du bist doch ordentlich und hast schon die Lösung:

    Ich bewahre diese nun bei mir in meinem Safe auf.

    Ich würde mir eher Gedanken um Deine Hausratversicherung machen;-) Wer nämlich Quittungen verliert, dem wird sicherlich auch der Safe ausgeräumt und Dein Zielwert ist bestimmt nicht versichert!

  • Gezielter Goldverkauf, Finanzamt melden?
    Antwort von Underfrange ·

    Gold ist keine Währung sondern ein Rohstoff. Goldkauf ist eine Frage der eigenen Einstellung. Meiner Meinung nach lohnt es sich eher in physisches Gold zu investieren welches auch als Rohstoff gehandelt wird. Nach mehr als 12 Monaten Haltedauer ist dann der Gewinn steuerfrei. Das hat mit dem Finanzamt nicht das geringste zu tun. In der Vergangenheit war Gold schon immer einer der stabilsten Investitionen um seine Kaufkraft zu "versichern". Meine Kunden kaufen z.B. in Monatsraten und lassen sich dann kleine Goldbarren eingeschweißt und nummeriert physisch ausliefern. Alternativ kann man Gold auch zum Beispiel im Depot lagern. Auch hier nach mehr als 12 Monaten Haltedauer keine steuerpflichtigen Gewinne. Goldmünzen sind ggf. nicht leicht zu veräußern. Eine weitere Möglichkeit mit weit größeren Renditechancen sehe ich in einer anderen Währung, aber das gerne per PN.



  • Gibt es plausible Gründe, einen kleinen Anteil des Vermögens in Form von Gold oder Silber zu halten?
    Antwort von CrossCountry ·

    Hey!

    Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit, dass sich die Preise für Gold oder Silber in den nächsten Jahren und Jahrzehnten wieder weiter nach oben bewegen, zu 100% kann dir das aber keiner vorher sagen. Es ist also schon mit einem gewissen Risiko verbunden. 

    Als Wertanlage aber heutzutage sicherlich keine schlechte Methode. Über http://www.bullion-investor.com/silver findest du die Münzhändler, die dir die besten Preise für Silbermünzen anbieten. 

    Gleiches gilt auch für sämtliche andere Edelmetalle, da kannst du bei Bullion Investor auch die günstigsten Preise ausfindig machen. 

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.