Fahrtkosten - neue und gute Antworten

  • 3
    Muss ich ein Fahrtenbuch führen?
    Antwort von Juergen010 Fragant

    Ich denke, die Fahrtenbuchführung soll aus einem anderen Grund erfolgen.

    Steuer oder gar 1%-Regel hat da nichts mit zu tun.

    Euren "ausgebildeten Filmgeschäftsführern" (Berufe gibts - tztzt) geht es wohl eher um die Reduktion der eigenen Haftung im Falle eines Verkehrsverstoßes.

    Da die wechselnden Fahrzeuge entweder gemietet (auf den Namen der Filmgesellschaft) oder von Sponsoren (an die Filmgesellschaft) ausgeliehen, aber von wechselnden Fahrern bewegt werden, läßt sich meist nicht genau sagen, wer denn wann als Fahrer im Wagen saß als die Ampel bei Rot überfahren, oder das innerörtliche Geschwindigkeitslimit um mehr als 30 km/h überschritten wurde.

    Anhand eines Fahrer-Fahrtenbuches läßt sich dies aber ziemlich genau feststellen und man kann den "Verkehrssünder" in den Senkel stellen oder gar die Geldstrafe selber zahlen lassen.

    Kommentar von Frogger66 Frogger66

    Das kann ich in jeden Fall ausschliessen da wir immer als Fahrer auf das jeweilige Fahrzeug eingetragen sind. Es geht hier wirklich um das nicht vorhandene Wissen wann die 1% Regel greift und wann nicht.

    Danke für Deine Antwort

  • 2
    Muss ich ein Fahrtenbuch führen?
    Antwort von EnnoBecker Fragant
    Müssen wir für diese Fahrzeuge ein Fahrtenbuch führen für das Finanzamt???

    Nein.

  • 2
    Muss ich ein Fahrtenbuch führen?
    Antwort von vulkanismus Fragant

    Wozu?

    Für die Leihwagen habt Ihr die Rechnungen.

    Die gesponsorten tauchen "beim Finanzamt" ohnhin nicht auf.

    Haben denn diese vielen Leute immer nur den Frisör gefragt?

    Kommentar von Frogger66 Frogger66

    Die meisten Produktionsfirmen bestehen auf ein Fahrtenbuch. Wenn man ausgebildete Filmgeschäftsführer fragt bekommt von 10 ca 8 verschiedene ansagen. Alle mit dem verweise auf die 1% Regel.

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    "ausgebildete Filmgeschäftsführer"

    Ich sagte ja "Frisör".

    Kommentar von blackleather blackleather Fragant

    Die Frage war nicht, ob ein Fahrtenbuch für Produktionsfirmen geführt werden muss, sondern für das Finanzamt.

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Die 1 %-Regel hat mit Euerer Situation nichts zu tun.

    Lies doch selbst mal im Internet nach.

    Die Geschäftsführer mögen in irgendwas ausgebildet sein. Von Steuer aber haben sie soviel Ahnung wie die Kuh vom Stricken. Sag Ihnen das ruhig mal, oder glaubst Du sonst auch jeden Sch...?

    Kommentar von Frogger66 Frogger66

    Brauche halt was schriftliches wo ganz klar zu verstehen ist das man in diesem Fall kein Fahrtenbuch brauch. Denke werd wohl zum Finanzamt gehen müssen um mir dort das entsprechende Schriftstück ausstellen zu lassen.

    Danke für die Mühe

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Beim Finanzamt wird man Dir was husten.

    Oder denkst Du etwa, es gibt eine Bescheinigung, dass man etwas nicht braucht?

    Wenn jemand etwas schriftliches von Dir will, so soll er Dir sagen, warum und wofür.

    Kommentar von EnnoBecker EnnoBecker Fragant
    Denke werd wohl zum Finanzamt gehen müssen um mir dort das entsprechende Schriftstück ausstellen zu lassen.

    Lustige Idee. Ich seh schon die Sitiation so vor mir:

    • Tach, ich brauch n entsprechendes Schriftstück.
    • ??
    • Na brauche halt was schriftliches wo ganz klar zu verstehen ist das man in diesem Fall kein Fahrtenbuch brauch
    • Ähm, wir sind hier aber keine Witzbude.

    Haben die Sachbearbeiter halt auch mal einen lustigen Tag.

    Kommentar von Frogger66 Frogger66

    Na ja es kann mir ja sonst niemand klar schriftlich darlegen warum ich kein Fahrtenbuch brauche. Glaub ja das es so ist, aber tolle Sprüche helfen mir auch nicht weiter. Im Internet hab ich für diesen Fall nie was eindeutiges gefunden. Wäre für dementsprechende Links dankbar.

    Danke

    Kommentar von blackleather blackleather Fragant
    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Ist doch Unsinn.

    Es gibt genügend schriftliches, warum man etwas braucht.

    Warum man etwas n i c h t braucht, steht nirgends.

    Du brauchtst also garnichts.

    Die wollen was. Also sollen sie Dir sagen, warum (Gesetzesgrundlage) sie das wollen.

  • 3
    Muss ich ein Fahrtenbuch führen?
    Antwort von blackleather Fragant
    Müssen wir für diese Fahrzeuge ein Fahrtenbuch führen für das Finanzamt???

    Nein.

  • 1
    Fahrtkosten bei GbR? Fahrtenbuch notwendig?
    Antwort von free555 free555

    du gibst die gefahrenen km an je 30 Cent.

    Ich notiere die Fahrten (digital), führe jedoch kein Fahrtenbuch (Pkw im Privatvermögen). Bisher gab es keine Probleme, die Kosten abzusetzen.

  • 2
    Fahrtkosten bei GbR? Fahrtenbuch notwendig?
    Antwort von EnnoBecker Fragant

    Ich gehe von einer gewerblichen GbR aus (ver vermögensverwaltenden funktioniert es auch so, da heißen die Begriffe aber anders).

    Die Fahrzeuge befinden sich nicht im Gesellschaftsvermögen der Gesamthand ("Privatwagen"). Deshalb sind auch die Fahrtkosten außerhalb der Gesamthand abzurechnen.

    Es handelt sich dabei um Sonderbetriebsausgaben. Die werden in der Feststellungserklärung in Anlage FE1 in der Zeile 11 angegeben.

  • 2
    Fahrtkosten bei GbR? Fahrtenbuch notwendig?
    Antwort von RatsucherZYX Fragant

    Es gibt dafür die pauschalen -,30 EURO je km.

    Natürlich kannst du ein Fahrtenbuch führen, aber auch Tankquittungen z.B. am Ort des Kunden etc. werden anerkannt.

  • 1
    Meister Bafög Fahrkosten vom Arbeitgeber
    Antwort von wfwbinder Fragant

    Wenn der Arbeitgeber überweist: Unterstützung beim Lehrgang, gibt es einproblem.

    Wenn er überweist:

    Fahrgeld für die Fahrten zum Lehrgang für den Lehrgang nach Km-Nachweis. geht das durch.

  • 0
    Meister Bafög Fahrkosten vom Arbeitgeber
    Antwort von ellaluise Fragant

    Müsste es, müssten aber auch als Fahrtkosten deklariert sein.

    Mein Kind hat die Übernahme der Fahrtkosten von der Begabtenförderung erhalten. Wurde beim Meister-Bafög angegeben und es wurde nichts gekürzt.

  • 0
    Bei Einkommenssteuer kann man hin und rückfahrt abrechnen, wenn man von anderen Bundesland kommt?
    Antwort von Sobeyda Fragant

    Ja, das wäre cool. Dann würde ich meinen Wohnsitz kurz hinter die Grenze der Stadt verlegen, was ein anderes Bundesland wäre und könnte doppelt soviel km steuerlich ansetzen wie mein Nachbar, der 200 entfernt in der Stadt lebt.

  • 0
    Bei Einkommenssteuer kann man hin und rückfahrt abrechnen, wenn man von anderen Bundesland kommt?
    Antwort von gandalf94305 Fragant

    Das stimmt so. Man kann "hin" und dann kann man die "Rückfahrt" = einfache Entfernung abrechnen, wenn man aus einem anderen Bundesland kommt. Man kann auch so rechnen, wenn man aus dem gleichen Bundesland kommt. Äh... gleich im Vergleich zu was? Herstammt? Reisetechnisch kommt? Aus einem anderen Bundesland als die Firma?

    Deine Frage läßt an Präzision zu wünschen übrig.

    Falls Du Dich auf die Fahrten zur Arbeit beziehst, so handelt es sich um die Entfernungspauschale von 0,30 EUR je Entfernungskilometer gemäß §9 Abs 1 Nr. 4 EStG.

    Falls Du Dich auf Dienstfahrten beziehst, so findest Du das auch im §9 EStG geregelt, aber da gab es immer schon eine Berücksichtigung der gefahrenen Kilometer.

    Kommentar von steinbring steinbring

    Ja, ich meine die Fahrt zur Arbeit und zurück. Wo man 0,30€ pro KM bekommt. Ich arbeite in Berlin und komme aus Brandenburg. Ich hoffe, dass ist nun etwas Präziser, Danke Dir für die ehrliche Kritik. :-)

    Kommentar von vulkanismus vulkanismus Fragant

    Du bekommst keine dreissig Cent.

    Du kannst 0,30 € pro zurückgelegten Kilometer e i n f a c h als Werbungskosten geltend machen.

    Kommentar von gandalf94305 gandalf94305 Fragant

    Deine Formulierung verwendet das Stilmittel der Ellipsen.

    Man sollte genauer sagen "Wo man 0,30 EUR pro km [als Werbungskosten anerkannt] bekommt." ;-)

    Nur Dein Arbeitgeber könnte Dir bis zum als Werbungskosten anerkennungsfähigen Betrag einen Fahrtkostenzuschuß geben, den der Arbeitgeber dann mit 15% pauschal versteuert. In diesem Fall hättest Du tatsächlich diesen Betrag bekommen, nicht nur als steuermindernd angerechnet erhalten.

  • 0
    Bei Einkommenssteuer kann man hin und rückfahrt abrechnen, wenn man von anderen Bundesland kommt?
    Antwort von vulkanismus Fragant

    Vielleicht in den USA.

    In der BRD natürlich nicht.

  • 0
    Wann übernimmt die Krankenkasse die Fahrtkosten zum Arzt?
    Antwort von Killakommando Killakommando

    In ein paar geregelten Fällen aber ich sach mal wenn es kein akuter Notfall ist, dann werden die Kosten nicht übernommen.

    Wichtig ist: Du brauchst vom Taxifahrer eine Quittung der MEDIZINISCHEN Fahrt...

  • 0
    Wann übernimmt die Krankenkasse die Fahrtkosten zum Arzt?
    Antwort von GeoffHarper Fragant

    In Notfällen oder aber auch wenn Pflegestufe zwei und ein akuter Grund besteht, werden die fahrtkosten übernommen. Der Patient kann aber zu einer Zahlung von 10% der Fahrtkosten Selbstbeteiligung gebeten werden.

  • 0
    Fahrtkosten Ausbildung
    Antwort von Rabbicook Fragant

    Ja Du kannst die gesamte Entfernungspauschale für das ganze vergangene Jahr ansetzen, nicht jedoch für die davorliegenden Jahre, aber du bekommst nicht mehr Steuern zurück als Du bezahlt hast.