Bausparvertrag - neue und gute Antworten

  • 0
    Immobilienfinanzierung über Wohnriester Falschberatung -anfechtbar?-
    Antwort von Primus Primus

    Ich sehe momentan nur eine Möglichkeit, ohne Rückzahlung aus der Sache herauszukommen und zwar diese:

    Auch die Vermietung Ihrer Immobilie ist grundsätzlich möglich. Die Situation kann sich zum Beispiel ergeben, wenn Sie beruflich bedingt umziehen müssen, die Wohnung aber nicht verkaufen wollen. Allerdings muss sichergestellt sein, dass sie die Immobilie in der Rentenphase selber nutzen. Der Vermietung darf also nur zeitlich befristet sein. Spätestens mit 67 Jahren müssen sie selbst einziehen. Wichtig: Das Ganze muss beantragt und genehmigt werden.

    Quelle:

    http://www.vz-nrw.de/wohn-riester-antworten-auf-die-wichtigsten-fragen-21

    Kommentar von FelixW FelixW

    Hallo,

    Danke erstmals für diese Antwort. Dies hilft mir jedoch leider nicht weiter bzw. war mir bereits bekannt.

    Fakt ist, dass die dann vermietete Wohnung nicht mehr vorhabe zu beziehen, auch nicht mit 67!

    Gibt es denn keine Möglichkeit der Bank eine Fehlberatung nachzuweisen? Ich habe genau diesbüglich dieBsnk drauf hingewiesen, dass ich vermieten möchte!

    Grüße FelixW.

    Kommentar von Primus PrimusPrimus

    Hallo,

    meiner Meinung nach sind Deine Chancen der Bank eine Falschberatung nachzuweisen gleich Null, denn ich gehe mal davon aus, dass Du diese nicht nachweisen kannst.

    Ohne schriftliche Belege die eindeutig auf eine falsche Versprechung hinweisen, hast Du keine Möglichkeit, Deine Forderung durchzusetzen.

    Ich kann von einem sehr ähnlichen Fall berichten, der vom Ombudsmann nicht anerkannt - und auch vor Gericht abgeschmettert wurde.

    Tut mir leid, Dir keine positivere Antwort geben zu können.

    LG Primus

  • 0
    Baufinanzierung: Annuitätendarlehen gegen Anuitäten inkl. endfälliges Darlehen mit Bausparen
    Antwort von detlef32 detlef32

    Tja dazu fallen wir zwei Dinge ein.

    1. Ich habe das Ganze mal in Excel gefasst siehe https://www.dropbox.com/sh/ln2dn15bq6npshd/f6tBCDL89Y
    2. Du musst Dir bei beiden Finanzierungen verdammt sicher sein, dass Du in den nächsten 25 Jahren in der Immobilie bleibst. Und das ist selbst für einen Beamten inzwischen problematisch.

    Die meisten Menschen können ihr Leben in den nächsten 25 Jahren nicht so eindeutig planen. Und beide Finanzierungen kosten eine Menge Geld falls Du z.B. eine andere Wohnung kaufen musst oder willst. Wegen Umzug, wegen Familienproblemen, wegen der Arbeit, wegen des Lebens.

    Grundsätzlich ist die Volksbankvariante kostengünstiger allerdings erkaufst Du das mit einer Teilunsicherheit.

    Ich argumentieren bei meinen Kunden allerdings anders. Ich empfehle sehr, sehr selten eine Bausparzwischenfinanzierung sondern setze auf 10 - jährige oder 15- jährige Zinsbindungen mit Sondertilgungsrecht und als Annuitätendarlehen.

    Warum? Nun - falls mal was dazwischen kommt sind die Vorfälligkeitszinsen deutlich geringer als bei den festen Dingen wie Bausparzwischenfinanzierungen oder 25 Jahren Zinsbindung und ich erspare mir in den ersten 10,15 Jahren viel Zins den ich zur (Sonder-) Tilgung verwenden kann. Da die meisten Finanzierung angespannt sind (auch Deine) empfehle ich Tilgungsraten bei 1 bis 1,25% und 5% oder mehr Sondertilgungsrecht.

    Warum glaube ich nicht an deutliche evtl. Zinssteigerung? Nun die EZB hat die Aufgabe die Inflationsrate bei 2% zu halten und auch in diesen Krisenzeiten ist sie nicht davon abzubringen. Und das läßt mich max. 3% an Hypothekenzinsen in der nächsten Zinsperiode nach 10 Jahren erwarten. Sollte sich die Inflationsrate und die Hypothekenzinsen deutlich erhöhen ist das auch kein Thema. Inflation bedeutet höhere Kosten, höhere Kosten bedeuteten höhere Arbeitskosten höhere Arbeitskosten bedeutet höhere nominale Gehälter also auch mehr in Deiner Lohntüte. In 10 Jahren müsstest Du sowieso etwa 15 bis 30% mehr verdienen (nominal) als heute.

    Ich halte auch die persönlichen Risiken wie Unfall, Scheidung, Kinder bekommen usw. für so gravierend dass ich jedem rate möglichst flexibel zu bleiben.

    Einen Link zu einem 10 jährigen Hypothek mit entsprechender Sondertilgung habe ich ins Excel eingefügt. Da sind nach 10 Jahren ca. 65000 Euro offen und evtl. Zinssprüngen ausgesetzt.

  • 0
    besteht WOP-anspruch auch bei vertragsfortführung von mehr als sieben Jahren?
    Antwort von upintheair upintheair

    Nur wenn Du vor Ablauf von 7 Jahren verfügst, musst Du die WOP zurückzahlen. Du kannst aber durchaus länger einzahlen, die Prämie steht Dir weiterhin zu.

  • 0
    Vermögenswirksame Leistungen meiner Partnerin in meinen Bausparvertrag
    Antwort von betroffen betroffen

    Nein! Das geht nur bei Ehepaaren.

    In deinem Fall wird deine Freundin wie jemand Fremdes behandelt.

  • 0
    Kann Beamter auf Lebenszeit mit Eigentumswohnung für Baukredit für 40.000 € 2 % Zinsen bekommen? Wo?
    Antwort von Interhyp Interhyp

    Hallo,

    leider wird Dir niemand mit diesen wenigen Angaben eine seriöse Antwort geben können.

    Besonders nicht, wenn Du weitere Verbindlichkeiten anführst, die nicht näher tituliert sind und keine Angaben zum Marktwert Deiner Immobilie gemacht werden. Außerdem ist auch wichtig zu wissen von welcher Sollzinsbindung wir sprechen, denn es macht einen Unterschied, ob es sich um 5, 10 oder 15 Jahre handelt.

    Dein Beamtenstatus wird normalerweise auch keine Auswirkungen auf den Zinssatz haben, höchstens vielleicht bei Deiner Hausbank.

    Bitte Informiere Dich einfach kostenfrei bei einem unabhängigen Finanzierungsvermittler, welche Angebote dieser ermöglichen kann und sieh selbst, ob die 2% erreichbar sind.

    Viele Grüße

    Annette, Interhyp AG

  • 0
    Vermögenswirksame Leistungen meiner Partnerin in meinen Bausparvertrag
    Antwort von Niklaus Niklaus

    Nein das ist nicht möglich. Gesetzlich kann nur jemand VL nutzen, wenn ein steuerpflichtiges und sozialversicherungspflichtiges Einkommen hat. Warum schließt deine Frau nicht selbst einen VL-Vertrag ab.

    Gespart werden in der Regel 40 € pro Monat. Dieser Betrag wird entweder ganz oder teilweise vom AG bezahlt. Laufzeit 7 Jahre; Beitragszahlung 6 Jahre: Bereits nach 6 Jahren kann wieder ein neuer Vertrag begonnen werden. Wer sich für Aktienfonds entscheidet, erhält staatliche Förderung in Form der Arbeitnehmersparzulage. Bedingung: Voraussetzung ist, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen maximal 20.000 Euro für Ledige und 40.000 Euro für Verheiratete beträgt. Auf die VL-Sparraten in einen Aktienfondssparplan der Staat eine Arbeitnehmersparzulage in Höhe von 20 Prozent der jährlichen VL-Einzahlungen bis zu maximal 400 Euro. Dies bringt eine Förderung von 80 Euro im Jahr vom Staat. Ich würde immer einen Aktienfonds bevorzugen allerdings nicht die Fonds von der Hausbank..

  • 0
    Vermögenswirksame Leistungen meiner Partnerin in meinen Bausparvertrag
    Antwort von qtbasket qtbasket

    Zitat:

    Vermögenswirksame Leistungen sind arbeitsrechtlich Bestandteil des Lohns oder Gehalts. Sie gehören zu den steuerpflichtigen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit und sind Einkommen, Verdienst oder Entgelt (Arbeitsentgelt) im Sinne der Sozialversicherung und des Dritten Buches Sozialgesetzbuch. Die Sparzulage ist steuerfrei.

    Quelle:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6genswirksame_Leistung

    Fazit: Was du dir so vorstellst, geht nicht !!!

  • 0
    Vermögenswirksame Leistungen meiner Partnerin in meinen Bausparvertrag
    Antwort von Rat2010 Rat2010

    Das ist schon mal nicht möglich, weil man Zulagen nur auf selbst geleistete Beträge bekommt.

    Es würde aber auch technische Probleme geben.

    Alleridgs hast du dazu auch noch irgendwas falsch verstanden. Man kann Riesterförderung und VL-Zulage bekommen. Halt nicht auf den selben Beitrag.

    Sie kann also einen eigenen Bausparvertrag abschließen und würde die Förderung bekommen. Auch wenn die Förderung und was rauskommt bei einem Fondssparplan natürlich wesentlich höher wäre.

  • 0
    Wie finde ich den richtigen Bausparvertrag?
    Antwort von suedlaender suedlaender

    So wie es ausschaut brauchst Du ein Beratungsgespräch bei der Bank oder Bausparkasse. Die haben entsprechende Fragen parat um Dir dann den richtigen Vertrag anzubieten.

  • 0
    Wie finde ich den richtigen Bausparvertrag?
    Antwort von mig112 mig112

    Die Frage ist vergleichbar mit: Wie finde ich den richtigen Neuwagen? NIEMAND kann konkret darauf antworten.

    TIPP: Oft ist das Unterlassen des Abschlusses die richtige Wahl!

  • 0
    Wie finde ich den richtigen Bausparvertrag?
    Antwort von pauldermaulwurf pauldermaulwurf

    Indem du dir shcon vor dem Gespräch mit der bank oder Bausparkasse Gedanken zu folgenden Punkten machst: Bedarf, Plan, Sparrate, Vermögen. Zudem solltest du mindestens 3 Angebote anfordern und diese genau vergleichen.

  • 0
    Kann Beamter auf Lebenszeit mit Eigentumswohnung für Baukredit für 40.000 € 2 % Zinsen bekommen? Wo?
    Antwort von Privatier59 Privatier59
    Beamter auf Lebenszeit

    Das ist bekanntlich ein weites Feld. Wo in den Besoldungsgruppen A und B bist Du denn so angesiedelt? Und 2% erscheinen mir auch bei bester Bonität etwas überoptimistisch.

  • 1
    Kann Beamter auf Lebenszeit mit Eigentumswohnung für Baukredit für 40.000 € 2 % Zinsen bekommen? Wo?
    Antwort von hypothekenteam hypothekenteam

    Die Infos reichen für eine Antwort nicht aus. Entscheidend für den Zinssatz ist die Höhe der Beleihung der Immobilie, d.h. wie hoch ist die Summe der bestehenden Darlehen (inkl. der 30.000) im Verhältnis zum Wert des Objektes? Die geringe Summe kann auch zu Zinszuschlägen (quasi Mindermengenzuschlag) führen. Ein weiteres Problem könnte sein, wenn Sie andere Darlehen auf der Immobilie haben, welche im Grundbuch vorrangig eingetragen sind. Dann wäre die Bank, welche die 30.000 finanzieren soll im zweiten Rang und das mögen Banken nicht sonderlich und berechnen Zinszuschläge. Sie müssten dann evtl. bei der Bank finanzieren, welche die restlichen Darlehen hat.

    Sie haben auch nicht gesagt, welche Zinsbindungsdauer Sie wünschen. Bei 5 Jahren ist ein Zinssatz von 2% durchaus möglich. Bei 10 Jahren Zinsbindung liegen die Top-Konditionen bei ca. 2,2%, aber nur, wenn die Gesamtdarlehenshöhe unter 60% des Beleihungswertes (also i.d.R. Immobilienwertes) liegt

    Alexander Solya

  • 1
    Kann Beamter auf Lebenszeit mit Eigentumswohnung für Baukredit für 40.000 € 2 % Zinsen bekommen? Wo?
    Antwort von Tina34 Tina34

    bei so einem "niedrigen" Darlehen sind die Zinsen in der Regel immer höher. Bekannte von uns haben gerade für 30.000,- = 2,38 % angeboten bekommen auf 7 Jahre. Da niemand nähere Einzelheiten von dir weiß und auch niemand z.b. weiß wie lange das Darlehen laufen soll etc. wird auch niemand wirklich eine Aussage machen können!

    Warum wendest du dich nicht an einen Hypothekenvermittler uns schaust mal was die so haben.

  • 0
    Baufinanzierung , 2 Bausparer Vorhanden
    Antwort von Interhyp Interhyp

    Hallo TX911,

    es ist sehr positiv für eine mögliche Finanzierung, dass Du Deine beiden Bausparverträge schon bespart hast und dadurch Eigenkapital in Dein Bauvorhaben einsetzen kannst.

    Grundsätzlich kann man bestehende Bausparverträge in eine Baufinanzierung integrieren. Das heißt, dass Du das angesparte Guthaben verwenden und das Bauspardarlehen sowie ein Bankendarlehen kombinieren kannst.

    Ob es Sinn macht, die beiden Bauspardarlehen in Anspruch zu nehmen, kann leider pauschal nicht beantwortet werden, wenn man Deine Verträge nicht kennt.

    Ich empfehle Dir bereits im Vorfeld ausführliche Beratungsgespräche bei regionalen Banken oder unabhängigen Finanzierungsvermittlern wahrzunehmen. So kann unter Berücksichtigung Deiner Bausparverträge eine für Dich passende Finanzierung gefunden werden.

    Für Dein Vorhaben wünsche ich Dir alles Gute.

    Viele Grüße

    Melissa, Interhyp AG

  • 0
    Baufinanzierung , 2 Bausparer Vorhanden
    Antwort von zinsennorbert zinsennorbert

    ein guter Berater bezieht die beiden Bausparverträge mit ein in die Baufinanzierung

  • 0
    Muss man bei einem Bauspardarlehen auch eine Grundschuld eintragen lassen?
    Antwort von Claudie Claudie

    Ja auch die Bausparkasse will gute Sicherheiten haben und besteht -normalerweise- auf einer Grundschuld. Solltest Du andere Sicherheiten haben wie z. B. neues Auto, Geld, Wertpapiere oder eine Lebensversicherung - dann kannst Du auch das anstatt der Grundschuld anbieten.

  • 0
    Baufinanzierung , 2 Bausparer Vorhanden
    Antwort von amwickel amwickel

    Eine gute Beratung berücksichtigt vorhandene Bausparer, wie auch öffentliche Fördermittel und selbstberständlich die maximal mögliche monatliche Belastung. Es wird ausserdem überprüft, ob es überhaupt Sinn macht, die Bauspardarlehen in Anspruch zu nehmen, denn ggf. ist der aktuelle Marktzins günstiger, als die usprüngliche Bausparkondition.

    Kommentar von TX911 TX911

    Das heißt die Berücksichtigen eigentlich nur was eingezahlt wurde in den Bausparer oder? Wenn ich jetzt sage ich nehme beide BSP-Darlehen in Anspruch muss ich ja bereits diese zurückzahle. Die restlichen 150TEUR müssen aber ja auch zurückgezahlt werden. =>Können die das nicht "irgendwie" zusammenlegen, damit nur "eine" Rate zurückgezahlt wird? Mich verwirrt das ziemlich

  • 0
    Baufinanzierung , 2 Bausparer Vorhanden
    Antwort von billy billy

    Natürlich werden die Bauspardarlehen in die Finanzierung einbezogen, das ist ja Sinn der Sache. Je kleiner das Restdarlehen (in dem Beispiel 150 TEUR) vielleicht gibt es noch Eigenkapital, KfW- Darlehen oder Arbeitgeberdarlehen desto leichter oder kürzer ist der Tilgungsverlauf.

    Kommentar von TX911 TX911

    Hmm.Ok, das dachte ich mir bereits. Nur, wie wird das dann zusammengefasst? Zb.: Wenn man z.B.: für die bedien Bausparer dann 800 Euro zurückzahlen muss.... =>Wie sollen dann die restilichen 150.000 finanziert werden?

    Also ich gehe dafon aus, 230.000 insgesamt zu benötigen (ist etw. hochgeriffen, aber egal). Wenn ich jetzt zur Bank gehe und meine beiden Bausparverträge mitbringe, wie machen die das dann? Ich kann Raten in der Höhe von ca. 1100 Euro mtl. stemmen...

  • 1
    Muss man bei einem Bauspardarlehen auch eine Grundschuld eintragen lassen?
    Antwort von baufibemu baufibemu

    Bei einer solch geringen Darlehenshöhe muss keine Grundschuld eingetragen werden. Die Immobilie darf aber nicht über 80 % des Beleihungswertes belastet sein.

    Beste Grüße Bernd Munder