Bausparvertrag - neue und gute Antworten

  • Zuteilungsreifen Bausparvertrag weiter besparen
    Antwort von betroffen ·

    Ich schätze mal die Dame hat dich belogen.

    In den meisten Verträgen steht, dass Einzahlungen die über die Regelbesparung hinausgehen, der Genehmigung bedürfen. Das ist auch in Ordnung so. Sonst würden die Bausparer mit hochverzinsten Verträgen in der aktuellen Niedrigzinsphase tausende € auf ihre Verträge umschichten.

    Bei dir ist die Bausparsumme noch nicht erreicht, also kannst du weiter einzahlen. Entweder in Höhe der vereinbarten Regelbesparung oder mindestens 512,- € pro Person um die staatlichen Zuschüsse zu bekommen. Viel Erfolg! b 

  • Immobilienfinanzierung trotz Schufa !!!!
    Antwort von Financier ·

    Zunächst wäre es wirklich höflich, wenn du in Zukunft auf eine bessere Rechtschreibung achtest, davon abgesehen, würde ich euch bei eurer Situation dringend davon abraten, einen Kredit aufzunehmen, auch dann, wenn ihr jemanden findet, der ihn euch gewähren würde.

    Wenn ihr wirklich Geld wollt, das ihr, wie ihr euch immer wieder bewusst machen müsst, zurückzuzahlen habt, dann gibt es in meinen Augen zwei Möglichkeiten:

    1. Ihr erhaltet das Geld von Privatpersonen, was bei so einer Summe aber relativ aussichtslos und oft mit horrenden Zinsen verbunden ist.
    2. Ihr sucht euch einen der vielen Anbieter, die einen schufafreien Kredit anbieten; das würde auch für euch in Frage kommen, denn je nach Anbieter sind die Zinssätze niedrig und man hat auch bei der Rückzahlung genug Luft. Man sollte natürlich immer Vergleichen, aber ich habe mit den Krediten ohne Schufa von BON-Kredit bislang die besten Erfahrungen gemacht. Bei BON kannst du auch kostenlos deinen persönlichen Kredit beantragen.

    Allerdings würde ich jemandem in eurer Situation davon abraten, das zu tun.

  • Zuteilungsreifen Bausparvertrag weiter besparen
    Hilfreichste Antwort von billy ·

    Hier interessante Informationen vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zum Thema.

    http://www.vis.bayern.de/finanzen_versicherungen/finanzierung/bausparvertraege_k...   

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von LittleArrow ,

    Guter Link. DH!

    Kommentar von billy ,

    Danke für Dein Urteil, finde die Site auch sehr gut.

    Kommentar von Jonas1992 ,

    Vielen Dank ! :-)

  • Ein paar Fragen zum Bausparvertrag
    Antwort von Apolon ·

    zu 1.  ein Bausparvertrag kann bespart werden bis die Bausparsumme erreicht ist - also über den genannten Guthabenstand hinaus.

    zu 2. Richtig ein Bausparvertrag kann man nach Ablauf von 6 Jahren + laufendes Kalenderjahr kündigen ohne dass eine Zuteilung des Vertrages erforderlich ist. In deinem Fall vermute ich, dass in 2019 die Zuteilung erreicht ist und Du dann das Geld für bauliche Zwecke verwenden kannst.

    zu 3. Ja die VWL zahlt der AG über dein Gehalt an die Bausparkasse. Allerdings besteht ja auch noch die Möglichkeit eigene Beiträge für die wohnungsbauprämie einzuzahlen.

    zu 4. Du erhältst einen Vordruck von der Bausparkasse jedes Jahr, den Du ausfüllen musst.

    zu 5. Diese Frage hättest Du früher stellen sollen, denn dann hätte ich geantwortet - lege deine VWL z.B. in einem Investment-Fonds an, denn dann bekommst Du vermutlich am Ende einiges mehr ausgezahlt.

    Gruß A.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Hanseat ,

    zu 2. Ein BSV kann immer gekündigt werden, 6+1 ist nur für die staatlichen Zulagen interessant.

  • Darf ich bis zur Bausparsumme Sparen?
    Antwort von marclus ·

    Danke :)

    Das vor noch längerer Zeit die Zinsen noch höher waren ist mir bewusst.Nur alles was die Bank im Moment zu bieten hat, sind Zinsen von 0,25% und weniger. Zumindest bei der Volksbank. Was ist den dann im Moment empfehlenswert?

  • Darf ich bis zur Bausparsumme Sparen?
    Antwort von Hanseat ·

    Deine Bankberaterin erzählt Mist. Du kannst grundsätzlich bis zur Bausparsumme besparen. Allerdings schließe ich mich meinen "Vorrednern" an, 1.5 % sind nicht gut, zumal das ja nur die Bruutoverzinsung ist. Wenn Du da die Abschlussgebühr gegenrechnest, kommt nicht mehr Rendite heraus als bei einem wesentlich flexibleren Tagesgeldkonto.

    Es gibt Bausparveträge mit über 3.0 % Guthabenverzinsung, da mag sich das schon eher lohnen.

  • Darf ich bis zur Bausparsumme Sparen?
    Antwort von Rat2010 ·

    Komische Bankberaterin, wenn sie so was von sich gibt.

    Ich bin da kein Profi aber grundsätzlich kann man Bausparverträge bis zur Bausparsumme (Sparziel) besparen. Wenn man darüber kommt (das kann auch durch Zinsen passieren), kann die Bausparkasse kündigen.

    Wenn du aber 1,5 % heute einen guten Zins findest, solltest du überlegen, ob die Bankberaterin nicht nur von Bausparverträgen keine Ahnung hat und du deine Strategie überdenken solltest.

    In Dollar (und nicht der Euro sondern das ist die Weltwährung) gerechnet hast du im letzten Jahr in dem Bausparvertrag um die 30 % verloren. Seit Beginn der Krise noch viel mehr. Dass in der Zeit Öl und einiges andere noch stärker gefallen ist und wir deshalb den Euroverfall kaum gemerkt haben, kann sich schnell drehen.  Das kommt von der Politik der EZB und die wird wahrscheinlich fortgesetzt. Denke darüber nach.

  • Darf ich bis zur Bausparsumme Sparen?
    Antwort von Apolon ·

    Nein - ein Bausparvertrag darf bis zur Bausparsumme bespart werden.

    Viele Bausparkassen wollen ihre Kunden zum kündigen verleiten, da viele Zinskonditionen recht gut sind.

    Wobei es allerdings bessere Anlagemöglichkeiten gibt als 1,5 % p.a.

  • Zwischendarlehensvertrag
    Antwort von Apolon ·

    Den Darlehensvertrag hättest Du nach 10 Jahren auflösen können und über ein anderes Kreditinstitut weiterführen können ohne Vorfälligkeitsentschädigung.

    Und nun stellt sich die Frage, wurde dieser Vertrag verlängert mit neuem Zinssatz für wie lange ?

    Bzw. läuft dieser Vertrag mit variablem Zinssatz weiter, ohne dass Du eine Unterschrift geleistet hast ?

    Ich vermute weiterhin, dass dieser Kredit durch einen Bausparvertrag übernommen wird, wenn dieser zugeteilt wird.

    Sinnvollerweise solltest Du mal bei der Bausparkasse nachfragen, wann dieser Bausparvertrag zugeteilt wird

    Was ich jedoch nicht verstehe, warum wurde überhaupt solch eine Finanzierung angestrebt, denn

    1. ist in der heutigen Niedrigzinsphase eine Darlehen über eine Bausparkasse nicht mehr sinnvoll. (Annuitätendarlehen wäre besser).

    2. werden Zwischenfinanzierungen über eine Bausparkasse normaler weise mit einer Zinsfestschreibung bis zur Zuteilung des Bausparvertrages angeboten. Allerdings bei über 10 Jahren ist dies auch nicht sinnvoll.

    Gruß A.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Janni77 ,

    Danke für die erste Antwort. Die Bausparkasse hat den Zinssatz neu festgelegt, ich habe nichts unterschrieben. Und es läuft jetzt bis Zuteilung Bausparvertrag 2022.

    Ich möchte in den nächsten Monaten aus diesen Verträgen raus weil wir das Haus verkaufen wollen. Wir haben schon ein neues Haus gekauft. Da haben wir ein Annuitätendarlehen.

  • Zwischendarlehensvertrag
    Antwort von Zitterbacke ·

    Darf die Bausparkasse bei einer Kündigung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen? Der Vertrag ist über 10 Jahre alt.

     Wenn es ein neuer Vertrag ist ,und es sieht danach aus , dann ja .

     Gruß Z... .

  • Zwischendarlehensvertrag
    Antwort von Mikkey ·

    Wenn es bei Dir so ist, wie ich Immobilienkredite kennengelernt habe, wurde nach Ablauf der Zinsbindungsfrist der Kredit mit variablem Zinssatz fortgesetzt, weil Du nicht neu verhandelt hat. So ein Kredit sollte ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündbar sein, denn der Zinssatz ist (obwohl vermutlich niedriger als der ursprüngliche Zins) weit höher als bei einem üblichen Baukredit mit fester Laufzeit.

    Auskunft kann Dir auch Dein Kreditvertrag geben ;-)