Anwalt - neue und gute Antworten

  • KSP Rechtsanwälte wegen unbekannter Gastzahlung über meine E-Mailadresse?
    Antwort von LittleArrow ·

    Eine recht verwirrte Sachverhaltsdarstellung und erst recht hier:

    Ich habe das Geld nicht, habe weniger Geld als ein Hartz IV-Empfänger

    Das verträgt sich ja überhaupt nicht mit diesen, Deinen Fragen:

    https://www.finanzfrage.net/frage/wenn-man-als-vollzeistudent-schriftstellerisch...

    https://www.finanzfrage.net/frage/sagen-wir-ich-verdiene-jaehrlich-8-000-als-fre...

    Damit ist Deine obige Behauptung fragwürdig.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Smarty321 ,

    Entschuldigung? Erstens ist das für die Beantwortung der Frage überhaupt nicht relevant, zweitens handelt es sich um hypothetische Situationen!
    Aktuell habe ich gut 600€ netto im Monat, weil ich für den Mindestlohn arbeite und selbst krank bin. Aber ja, ich will schriftstellerisch tätig werden und habe einen Werkstudentenjob in Aussicht, bei dem ich besser verdiene.

  • KSP Rechtsanwälte wegen unbekannter Gastzahlung über meine E-Mailadresse?
    Antwort von Gaenseliesel ·

    Hallo,

    " bis morgen soll das Geld bezahlt sein " ...... DH ! .....du weißt aber schon, dass es mittlerweile " kurz vor 12 " ist, oder ? 

    Hier ein paar brauchbare Tipps und Verhaltensregeln, wie man rechtzeitig auf fragwürdige Forderungen reagiert:

    https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/schutz-vor-inkasso/

    Viel Glück !

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Smarty321 ,

    Danke für deine Antwort. Aber weshalb "kurz vor 12"? Ich habe den Brief Freitag erhalten, bin neben meinem Studium berufstätig und finde daher erst zwei Tage später Zeit, mich darum zu kümmern. Eine Mahnung habe ich nie erhalten, eine Rücklastschrift nie registriert. Im Gegenteil, die Mailadresse verwende ich seit einem halben Jahr nicht mehr, es liegt also zumindest nahe, dass es sich um Betrug handelt. Zudem bin ich psychisch instabil, meine Klausur am Donnerstag kann ich wegen des dadurch entstandenen Stresses knicken. Inwiefern liegt Fehlverhalten meinerseits vor?

    Kommentar von Snooopy155 ,

    Smarty321 kann sich wahrscheinlich beim besten Willen an noch mehr nicht erinnern. Mahnungen per E-Mail - wer an so etwas glaubt, der macht es Betrügern einfach leicht.

    Kommentar von Smarty321 ,

    Wären Mahnungen per Mail denn rechtens? Per Post erreichte mich definitiv gar nichts Dahingehendes.

    Kommentar von Kevin1905 ,

    Mahnungen unterliegen keinem Formerfordernis, sie müssen nur zugehen und diesen Zugang muss der Absender beweisen können.

    Kommentar von Smarty321 ,

    Inwiefern "zugehen"? Ich habe nie von der Zusendung einer Mail erfahren, weil ich eben keinen Zugriff mehr auf die Mailadresse habe und mir der Mailanbieter nicht antwortet, also zwecks Kontowiederherstellung. Aber dass sie abgeschickt wurden und bei der Mailadresse eingegangen sind, werden sie wohl nachweisen können. 

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Smarty321,

     Ich habe den Brief Freitag erhalten,

    sorry,aber davon stand eben nichts in deiner Ausgangsfrage ! Deshalb meine unverständliche Reaktion. Du wärst nicht der/die Erste, die sich solche Vorgänge bis zum letzten Tag aufheben.  

    Mach dich doch jetzt nicht zusätzlich verrückt. Ob die Mailadresse existiert/e oder nicht, bringt dich in dieser Sache jetzt nicht weiter.

     Bist du der festen Meinung, keine Käufe auf diese Art getätigt zu haben, dann lies im o.g. Link unter:

    "  Ich habe eine unberechtigte Mahnung von einem Inkassobüro erhalten. Was muss ich nun tun? "

    Gruß !

    Kommentar von Smarty321 ,

    Okay, danke.
    Das Problem ist, dass ich mir zwar sehr sicher bin, aber nicht absolut - die Frage, die ich mir als krankhaft ängstlicher Mensch nun stelle, ist die, ob mir negativere Konsequenzen entstehen, wenn ich die Rechtmäßigkeit der Forderung in Frage stelle, obwohl ich den Betrag doch noch zu zahlen hatte.

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    Die Rechtmäßigkeit der Zahlungsaufforderung sollte schon nachvollziehbar bewiesen werden. z.B. um welche Bestellung /Artikel es sich u. wann bestellt handelt. evtl. erinnerst du dich dann sogar daran. 

    Wegen der evtl. späteren Nachweise, alles schriftlich erfragen ! 

    Vorgehensweise siehe Link !