Anwalt - neue und gute Antworten

  • 1
    Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun
    Antwort von guterwolf guterwolf

    Ich würde an deiner Stelle sofort einen Mahnbescheid beantragen. Kannst du online machen. Wird darauf nicht reagiert oder Widerspruch eingelegt, gleich einen Vollstreckungsbescheid hinterher.

  • 4
    Trennungsunterhalt, Hartz 4, Umzug
    Antwort von Juergen010 Fragant

    Du hast schon dem Grunde nach richtige Antworten erhalten.

    Nur soltest Du aus eigenem Interesse ein wenig die Reihenfolge beachten:

    Schritt 1 - eigenes Konto aufmachen!

    Schritt 2 - Wohnung suchen! Keine Probleme mit dem JC wird es geben, wenn Du dich an die gängigen Richtlinien hälst. Also max. um 45qm als Einzelperson. Miete nahe am Mietspiegel. (Pro weitere Person + ca. 15qm). Auf jeden Fall sollte die Wohnung schon über eine EBK verfügen.

    Findest Du eine möblierte Wohnung, entfällt der Antrag auf Erstausstattung - das ist dem JC meistens lieber.

    Dieser Schritt ist notwendig, weil sonst deine Mutter mit in die Bedarfsgemeinschaft fällt und deren Einkommen ebenso wie dein MInijobentgelt gegengerechnet wird. Kaution kann in diesem Fall als Darlehen vom JC übernommen werden.

    Dein Antrag auf Hilfe zum Lebensunterhalt beim JC läuft dann unter "Aufstocker".

    Dein Einkommen wird natürlich anteilig gegengerechnet und man wird dich auffordern, dir eine Vollzeitstelle zu suchen - was auch zu empfehlen ist um vom Leistungsbezug vom JC wegzukommen.

    Da Dir Hilfe zum Lebensunterhalt in Höhe von 391 €/mtl. sowie Kostenübernahme der Wohnraum- und Heizkosten zusteht, dein Einkomen aber, zumindest anteilig, gegengerechnet wird, wirst Du wohl Leistungen vom JC erhalten.

    Schritt 3 - mit dem Leistungsbescheid des JC zum Amtgericht gehen und sich eine Beratungsschein für rechtliche Beratung bei Anwalt holen - mit diesem zum Anwalt deiner Wahl gehen. Der sollte wissen, wie er damit umzugehen hat. So kostet dich die anwaltliche Beratung / Vertretung gegen deinen Noch-Ehemann zumindest kein Geld. Lass den Anwalt für dich und deinen Unterhalt kämpfen - das Terrain ist für einen Laien einfach zu unübersichtlich.

    Schritt 4 - das Geld wird knapp sein. Deshalb z.B. auch beim Beitragsservice (Ex-GEZ) die Befreiung von der Haushaltsabgabe beantragen. Entsprechendes Formular bekommst du auch beim JC.

    Schritt 5 - schnellstens neuen Vollzeitjob suchen um wieder auf eigenen Füssen stehen zu können. Du wirst sehen, das wird deiner Seele sehr gut tun ...;-)

    In diesem Sinne - viel Glück!

  • 0
    Trennungsunterhalt, Hartz 4, Umzug
    Antwort von billy Fragant

    Die Anwältin sollte Dir nicht nur gute Tipps geben sondern auch im Vollzug unterstützen. Ob Dein Ex nun das vermutlich bisher gemeinsame Konto leer räumt oder in China fällt ein Sack Reis um, das wird ihm nichts nutzen und hat keinen Einfluss auf den Unterhalt. Weshalb solltest Du vom Jobcenter ALG 2 bewilligt bekommen wenn Du einen Job hast ? Das ALG sowie alle weiteren Leistungen kann man nur bekommen nach Antrag und vorliegen der Bedürftigkeit, soll heißen gezielt vorgehen und ein Schritt nach dem anderen.

    Kommentar von VirtualSelf VirtualSelf Fragant
    Weshalb solltest Du vom Jobcenter ALG 2 bewilligt bekommen wenn Du einen Job hast ?

    Weil das Einkommen aus diesem Job nicht bedarfsdeckend ist ... nur mal so dahingestellt und die Hundertausenden von Ergänzern betrachend, die Vollzeit arbeiten und dennoch Alg2 bekommen.

  • 7
    Trennungsunterhalt, Hartz 4, Umzug
    Antwort von VirtualSelf Fragant

    Gehe zum JC - je eher, desto besser -, beantrage die Leistungen und warte ab, was geschieht.
    Wegen des Fehlens von Zahlen und Daten habe zumindest ich keine Lust, alle möglichen Konstellationen durchzudeklinieren, daher nur kurz:

    Selbstverständlich wirkt sich ein 450€-Job auf den Leistungsanspruch aus; möglicherweise sogar auf den Unterhaltsanspruch.
    Und Amt zahlt im Grundsatz Umzug und Kaution nur, soweit du hilfebedürftig bist.

    Bzgl des Trennungsunterhaltes: du kannst deine Forderngen an das JC abtreten oder zunächst einmal das Amt auffordern, Anspruchsübergang nach § 33 SGB II bei deinem Ex anzumelden bzw. auch eine Rechtswahrungsanzeige zu tätigen. Das wird ihm wenig Freude bereiten, da das JC an einem ziemlich langen Hebel sitzt und den Klageweg nicht scheut ... mit Konto leer räumen ist da nichts ...

  • 2
    Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun
    Antwort von Privatier59 Fragant

    Ich glaube, da ist alles zu spät. Das sind deutlichste Anzeichen einer bevorstehenden Insolvenz und da bleibt Dir wahrscheinlich nur die Anmeldung zur Insolvenztabelle und die Hoffnung, dass die Quote über 0% liegt.

  • 3
    Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun
    Antwort von freelance Fragant

    hast du denn Zahlungsziele gesetzt auf der Rechnung? Hier ist ein § im BGB für Verzug:

    http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__286.html

    30 Tage können also auch möglich sein. Wie würde ich vorgehen? Wenn Gefahr in Verzug ist, dann schreib eine eMail, dass du in 2-3 Tagen einen Mahnantrag stellen wirst. Das erzeugt Druck.

    Üblich wäre, dem Schuldner/ der Firma eine Mahung zu senden mit einem klaren Termin für die Zahlung. Das ist wohl nicht erfolgt, da kein Termin gesetzt. Und damit ist die Frage, ob man gleich einen Mahnantrag stellt oder diesen doch erst androht.

  • 1
    Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun
    Antwort von billy Fragant

    Taucht Dein Nickname in Deiner email-Adresse auf ? Wenn ja dann würde ich mich nicht wundern, oder Du bittest noch einmal nachträglich darum die Spam-Ordner durchzusehen.:)))

  • 7
    Honorar nicht bekommen, wann Anwalt einschalten, bzw. was tun
    Antwort von mig112 Fragant

    Deine offensichtliche Hilflosigkeit ist so herzergreifend, dass ich dir gern einen Weg aufzeige (nicht als Rechtsberatung verstehen!!!):

    • Erinnerungen und Mahnungen immer nur schriftlich mit Fristsetzung; Fristen überwachen!

    • Mahnbescheid androhen und nach weiterem Fristablauf online beantragen (sehr Kostengünstig!).

    • Widerspruch abwarten und Klage beim Amtsgericht einreichen (dort herrscht kein Anwaltszwang)

    Alternativ geht zwischenzeitlich eine Zahlung ein...

    Der Vorteil der obigen Vorgehensweise liegt im minimalen Kostenrisiko, da für dich "nur" die Gesamtforderung auf dem Spiel steht, aber keine Anwalts- und Gerichtskosten. - wenn du stattdessen sofort einen Anwalt beauftragst, wird bei Insolvenz das Anwaltshonorar von dir gezahlt werden müssen. Außerdem gehen Anwälte auch nur wie oben beschrieben vor...

    Kommentar von bankueberfall bankueberfall

    Ich habe heute irgendwo gelesen, dass man jetzt keine Mahnungen mehr rausschicken braucht und der Zahlungsverzug automatisch nach 30 Tagen eintritt. Ändert das etwas an der Vorgehensweise?

    Kommentar von mig112 mig112 Fragant

    Wenn die Gegenseite irgendwann im späteren Verfahren behauptet, deine Leistung sei mangelhaft gewesen, dann fehlen dir Beweise für ausreichende Mahnungen und dass Niemand dich mängelgerügt hat.

    Kommentar von bankueberfall bankueberfall

    und das hätte zur folge? denke nicht, dass sie sowas behaupten

    Kommentar von Juergen010 Juergen010 Fragant

    na, da schleicht sich doch ein Grinsen in mein Gesicht ....

    Wenn man tatsächlich seitens des zahlungsunwilligen Auftraggebers die Klage abwartet, kannst Du mit Sicherheit davon ausgehen, dass man Mängel rügen wird.

    Dann wird das Gericht einen Gutachter beauftragen, der dann hoffentlich das Gegenteil beweisen kann. Falls nicht, kannst Du dich schon mal auf einen Vergleich einstellen und die Gesamtforderung in den Wind pusten.

    Bytheway: Beläuft sich deine Forderung, die Du geltend machst, auf mehr als 5000 € geht die Sache von Haus aus vor´s Landgericht. Und da besteht Anwaltspflicht.