Neue Antworten

  • Wir kaufen eine Wohnung, die wir kurzfristig wieder verkaufen. Was kommt auf uns zu?
    Antwort von Rat2010 ·

    Ich empfehle dir einen Blick ins Zwangsversteigerungsgesetz.

    § 20 sagt:
    (1) Der Beschluß, durch welchen die Zwangsversteigerung angeordnet wird,
    gilt zugunsten des Gläubigers als Beschlagnahme des Grundstücks.

    und § 23:
    (1) Die Beschlagnahme hat die Wirkung eines Veräußerungsverbots.

    Es wäre aus meirn Sicht auch falsch und dumm, euren Bruder retten zu wollen - nur darf er die Immobilie, bei der der ZVG-Vermerk im Grundbuch steht, auch nicht mehr verkaufen.

    Kommentar von Brigi123 ,

    Gilt das auch, wenn die Gläubiger zugestimmt haben?

  • Forderung von Intercard AG rechtens?
    Antwort von Snooopy155 ·

    Bezahle die Forderung ohne wenn und aber.

    Womöglich hat Dein Einkauf noch nach 16:00 Uhr stattgefunden und damit und damt findet jegliche Buchung frühestens am folgenden Werktag statt. Und zu diesem Zeitpunkt hattest Du das Konto bereits aufgelöst. Man könnte Dein Vorgehen auch als Betrug werten - und da schützt Dich dann Deine Unwissenheit nicht mehr.

  • Wenn ich hohe Gewinne mit Aktien und Fonds mache, muss ich diese auch in der Steuererklärung angeben?
    Antwort von Nando01 ·

    Schuldigung wenn ich als unerfahrener Neuling hier so reingrätsche, aber ich habe mich mal das gleiche gefragt und hoffe, nicht an Deiner Frage vorbei zu antworten:

    Grade bei ETFs (das ja auch Fonds sind, wenn auch passiv verwaltete), gibt es 'Steuer-freundliche' und 'Steuer-hässliche' Fonds bzw. ETFs, die - wenn sie Thesaurierenden oder Ausschüttend sind, und im Ausland ansässig sind, in der Steuererklärung angegeben werden sollten/müssen, wie auch immer.

    Das ganze wird hier sehr gut erklärt, finde ich:

    www.youtube.com/watch?v=2wuPGaZLoGE&index=4&list=PLFMdlP\_EwokcOy1zuUPeS...


    Sollte ich hier völligen Quatsch und Unsinn erzählt haben, bitte ich um Entschuldigung und Berichtigung. Ich bin noch auf der Suche von vielen Antworten auf Fragen, was dieses Thema angeht, - und sehr interessiert :-)

  • Brauche dringend Tipps: Wie kann ich meine verspätet begonnene Altersversorgung angehen ohne Angst haben zu müssen?
    Antwort von hubkon ·

    Hallo Nando01,

    Sie schreiben unter anderem:

    Brauche dringend Tips ... Weis nicht, wie es finanziell mit mir weiter gehen soll und habe große Angst ums älter werden. Bitte dringend um Hilfe ! ... ?

    Ich bin seit Jan. 2016 im Krankenstand und werde dies auch noch mindestens bis nach meiner Reha, zu Anfang August noch sein.

    Ich bin 43/mDie Liste meiner Vorerkrankungen ist lang, deswegen habe ich auf Grund der Gesundheitsfragen weder eine BU-Vers, noch eine Rentenvers, Pflegevers. (außer Pflege-bahr), noch Risiko - oder Lebensversicherung.

    Gleiches bei meiner Frau. Eine Erwerbsminderungsrente kann ich mir nicht leisten und erlauben.

    Oder aber ich beziehe dann gleich Arbeitslosengeld 1 für ein Jahr. Ich bin schwer vermittelbar, darf keine Schicht mehr arbeiten und bin für den Arbeitsmarkt eigentlich schon fast zu alt.

    Antwort:

    Mit aktuell 43 Jahren sind Sie nach dem 1.1.1961 geboren und haben in  der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

    ====

    Grundvoraussetzung für die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente ist die Erfüllung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen!

    Auf Ihrem DRV Rentenkonto müßen mindestens
    60 Beitragsmonate (5 Jahre)-
    davon in den letzten 5 Jahren
    mindestens 36 Beitragsmonate (3 Jahre)
    nachgewiesen werden!
    Fehlt da auch nur ein Monats - Beitrag,
    besteht in der Regel keine Chance auf Erwerbsminderungsrente!

    Im nächsten Schritt geht es
    um den Nachweis der medizinischen Voraussetzungen!

    Wer nach dem 1.1.1961 geboren ist,
    hat in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

    Für die Bewilligung einer vollen Erwerbsminderungsrente
    muß an Hand der eigenen Krankenakte glasklar
    und sehr detailliert nachgewiesen werden,
    daß die Leistungsfähigkeit auch für leichte Tätigkeiten
    am allgemeinen Arbeitsmarkt
    dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag,
    auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt,
    abgesunken ist!
    (Leichte Tätigkeiten
    = zum Beispiel Pförtner, Museumswärter, Nachtportier, usw.)

    ====

    Ihren Zeilen ist zu entnehmen, daß Sie derzeit keiner versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen und Krankengeld beziehen!

    Krankengeld ist in der Regel auf maximal 78 Wochen, einschließlich Lohnfortzahlung begrenzt! 

    An das Krankengeld schließt in der Regel das ebenfalls zeitlich individuell befristete ALG 1!

    Die zeitliche Befristung des ALG 1 kann ggf. im Zusammenhang mit einem laufenden Verfahren auf Erwerbsminderungsrente für die Dauer des Antragsverfahrens ausgedehnt werden!

    Stichwort: "Nahtlosigkeitsregelung!"

    ====

    Was das ALG 1 anbelangt, so muß Ihre Leistungsfähigkeit über 3 Stunden pro Arbeitstag- und Sie müßen vermittelbar sein!

    Ansonsten wird Ihnen die Agentur früher oder später zur Auflage machen, daß Sie bei der DRV einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente einreichen!

    ====

    Da Ihre Frau beruftstätig ist und Einkommen hat, welches ggf. diverse Freibeträge des zulässigen Haushaltseinkommens überschreitet, wird es ggf. keine Sozialleistungen wir Grundsicherung/Hilfe zu Lebensunterhalt vom Sozialamt geben!

    ====

    Außer der DRV=Erwerbsminderungsrente dürfte die Luft ziemlich dünn werden!

    ====

    Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

    Konrad

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Nando01 ,

    Wow, danke für die ausführliche Antwort :-)
    Nun, ich denke, vieles davon erfülle ich.

    Ich bekam von meiner Krankenversicherung die Pistole auf die Brust gesetzt und konnte entscheiden, ob ich Erwerbsminderungsrente, oder alternativ eine Reha beantrage.

    Natürlich entschied ich eine Reha. Die Beantragung kommt in meinem Fall überhaupt nicht in Frage, da ich dafür noch viel zu jung dafür bin, hab ja noch nicht lange ein-bezahlt, und das bissel Rente reicht nicht zum leben und nicht zum sterben.

    Zum anderen würde ich auch gerne einer interessanten Tätigkeit nachgehen, der ich auf Grund meines GdB 40 gewachsen bin. Als hoffnungslosen Fall sehe ich mich jetzt nicht.

    Vielleicht komme ich in den Genuss einer Umschulung oder Weiterbildung und finde entsprechend das richtige, bis zur normalen Rente, das wäre mir am liebsten.

    Kommentar von hubkon ,

    Vielleicht komme ich in den Genuss einer Umschulung oder Weiterbildung und finde entsprechend das richtige, bis zur normalen Rente, das wäre mir am liebsten.

    Antwort:

    Umschulung/Weiterbildung setzt aber in der entsprechende Belastbarkeit voraus!

    Mit fortgeschrittenem Alter dürfte die DRV gründlich checken, ob sich der Aufwand für eine Umschulung/Weiterbildung überhaupt rechnet, zumal ja auch ein passender Arbeitsplatz verfügbar sein müßte!

    Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

    Konrad

  • Einige Fragen zum Nießbrauchs- und Vorkaufsrecht?
    Antwort von Franzl0503 ·

    Thomas:

    wfwbinder hat deine Frage beantwortet.

    Noch einige Anmerkungen:

    Der Käuferkreis eines mit einem Nießbrauch belasteten Grundstücks dürfte stark eingegschränkt sein.

    Zudem dürften erhebliche Schwierigkeiten bei der Beleihung auftreten. Ich kenne kein seriöses Institut, das  sich mit der nachrangigen Grundschuldsicherung begnügen würde.

    Macht ein Erwerbsinteressent den Kauf von einem grundbuchlich zu sichernden Vorkaufrecht (zweckmässigerweise für alle Verkaufsfälle) abhängig, dürfte er auf die Sicherung an erster Rangstelle im Grundbuch  Wert legen mit der Folge, dass auch dein Grundstück nur begrenzt beleihbar wäre.

  • Steuerrückzahlung - wie lange dauert es?
    Antwort von wfwbinder ·

    echne mal mit Dienstag Mittwoch.

    Mit "geht in die Post" ist gemeint, dass der automatisch Druck un Versand gestartet wird.

    Da ist nicht eine Person die es druckt und dann kuvertiert. passiert alles automatisch.

  • Forderung von Intercard AG rechtens?
    Antwort von Privatier59 ·

    Du bist Dir also keiner Schuld bewusst? Einen Blick auf den Kassenzettel hast Du offensichtlich nicht geworfen. Da steht nämlich oft,  wann abgebucht wird. Aber auch ohne diese Angabe hätte Dir klar sein müssen,  daß das nie am gleichen Tag ist. Oder kaufst Du zum ersten Mal im Leben mit Karte ein?

    Der Fehler liegt eindeutig bei Dir. 

    Ob man Dir die Kosten erlassen wird, zweifele ich eher. Die Kosten sind Kaufland ja tatsächlich entstanden. Wieso sollten die darauf verzichten?

  • Brauche dringend Tipps: Wie kann ich meine verspätet begonnene Altersversorgung angehen ohne Angst haben zu müssen?
    Antwort von wfwbinder ·

    Mit 43 hast Du noch 22 Jahre + X bis zum Rentenalter. 

    Da lasse Dich nicht auf Abenteuer ein, sondern konsultiere einen Finanzmakler und lasse Dich beraten.

    Deine Zockerei kannst Du mit einem kleinen Betrag trotzdem betreiben.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Nando01 ,

    @wfwbinder:

    Danke für Deine/Ihre Antwort :-)
    Naja, Zockerei finde ich das Traden jetzt nicht, wenn man es professionell machen will und nicht "auf den schnellen Gewinn ohne zu arbeiten" aus ist ;-) . 

    Mit dem Traden ist das so eine Sache;
    Entweder man liebt es oder man hasst es. heißt: man findet es gut und befürwortet es oder aber man hält eben gar nichts davon (Zockerei). Aber es ist ja völlig legitim, da seine eigene Meinung drüber zu vertreten.

    Ja, so ein Finanzmakler wäre in meinem Fall, schon nicht schlecht. Leider kosten Die auch Ihr Geld, wenn sie wirklich unabhängig vermitteln und beraten und Ihre Provisionen nicht von den Versicherungen und Finanzinstituten beziehen.

    Geld, das mir derzeit noch fehlt. Aber ich werde es als Ziel im Auge behalten. Nochmals Danke für Deinen Rat !

    Kommentar von wfwbinder ,

    Mein Lieblingsspekulant (Kostolany) hat mal gesagt:

    "Wer viel hat, darf spekulieren, wer wenig hat darf nicht spekulieren, wer nichts hat, muss spekulieren."

    Zocken sollte auch nicht negativ sein, aber darauf kann man keine Altersversorgung aufbauen, sondern es nutzen, um zu Geld zu kommen, mit dem man dann solide Möglichkeiten nutzen kann.

    Es gibt auch Finanzmakler, die von den Anbietern bezahlt werden, aber diese Dinge aufdecken (auch hier im Forum).

    Kommentar von Nando01 ,

    "Wer viel hat, darf spekulieren, wer wenig hat darf nicht spekulieren, wer nichts hat, muss spekulieren. ... "

    Guter Satz! :-)

    "Zocken .... darauf kann man keine Altersversorgung aufbauen, sondern es nutzen, um zu Geld zu kommen, mit dem man dann solide Möglichkeiten nutzen kann."

    Dem stimme ich voll und ganz zu. Genau aus dem Grund nur trade ich. Ich hab das in meiner Frage auch nicht einer Altersvorsorge oder alleinigem Vermögensaufbau gleichgesetzt.

    "Es gibt auch Finanzmakler, die von den Anbietern bezahlt werden, aber diese Dinge aufdecken (auch hier im Forum). ... "

    Deshalb habe ich mich auch hier vor kurzem angemeldet, um die Meinung von solchen Personen und Leuten wie Dir/Ihnen zu lesen, Antworten zum Thema Finanzen und Vorsorge zu bekommen und von deren Rat und Erfahrung zu profitieren. 

    Wissen und Orientierung die mir zu diesem wichtigen Thema leider etwas fehlt, um so mehr und schneller würde ich gerne darüber Bescheid wissen und dazu lernen.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Um Irrtümern vorzubeugen, ich bin kein Anlageberater und kein Finanzmakler. Da gibt es Andere, die wirklich berufen sind. Ich bin nur einer von denen, die hinterher versuchen die Steuern zu mindern. ;-) :-)

    Kommentar von Nando01 ,

    Egal ... , aber Ahnung hamse auch !  :-)

    Kommentar von wfwbinder ,

    Na klar, irgendwie muss ich ja finanzieren, dass ich hier viele Tipps gebe. ;-) :-)

  • Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet die Hälfte des Krankenversicherungsbeitrags zu bezahlen?
    Antwort von wfwbinder ·

    Das Studentenwerk hat Dir mit Sicherheit gesagt, dass man als Student im Semester nicht mehr als 20 Stunden pro Woche Arbeiten, um den Studentenstatus nicht zu gefährden.

    Es war vom Arbeitgeber, der von Dir den Nachweis bekommen hast, dass Du Student bist (Immatrikulationsbescheinigung) udn den Nachweis der Studenten KV, Dich als Werkstudent zu führen und somit nur den Rentenversicherungsbeitrag abzuziehen und keine Beiträge für die Kranken-, Pflege- udn Arbeitslosenversicherung abzuziehen und abzuführen.

    Der Arbeitgeber konnte nicht wissen, dass Du noch zusätzlich arbeitest und somit den Studentenstatus verloren hast.

    Du hast einfach geschlafen, tut mir leid, aber diese Informationen sind frei zugänglich und werden wieder und wieder verbreitet.

  • Brauche dringend Tipps: Wie kann ich meine verspätet begonnene Altersversorgung angehen ohne Angst haben zu müssen?
    Antwort von 1000Thomas ·

    Mit "Traden" kannst du keine sichere Zukunft aufbauen.

    Das was ich gespart habe will ich zum traden verwenden (Forex, Devisen,
    CFD's, Zertifikate, futures, etc...) , wenn ich irgendwann mir
    ausreichend Erfahrung angeeignet habe um mit Echtgeldkonto zu Traden.
    Bin dahingehend aber auf einem guten Weg.

    Das ist Zockerei, die dir auch keine sichere finanzielle Lebensperspektive verspricht, sondern eher ein hohes Risiko darstellt. Du kannst ab und zu Gewinne generieren, aber gleichermaßen auch Verluste erleiden.

    Denke lieber darüber nach, wie du einen Job finden kannst. Dann weißt du, was du verdienst und der Verdienst ist risikolos in deiner Tasche.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Nando01 ,

    Danke fürs antworten.

    Nun, ein Zocker bin ich ganz sicher nicht. Ich habe noch nie gespielt (gegen Geld) oder jemals in meinem Leben Lotto oder sonstige Glücksspiele gespielt.

    Ich bin sehr Risikobewusst und versuche, mich nie in eine aussichtslose Lage zu bringen, brauche immer einen Plan B.

    Was Gegner des Tradens allerdings oft nicht sehen ist, das man sich auch dort absichern kann ob größere Verlusste auszuschließen und Verluste zu minimieren (Bsp. Stop Loss, CRV).

    Traden ist ein Beruf wie Banker. Ich werde es allerdings als Nebentätigkeit führen. Ich glaube nicht, das ich als Autodidakt es schaffen werde, damit meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

    Aber es gibt auch viele "Zocker" unter den Tradern, da hast Du Recht. Jedoch nicht alle sind das. Ich will es von der Picke auf lernen. 

    Aus diesem Grund 'lerne' ich ja noch und handle noch nicht (und wie erwähnt auch sicher noch nicht die nächsten 2 Jahre) mit richtigem Geld auf dem Konto.

    Und das ich trade schließt die Suche nach einem Job ja nicht aus. Ich tue natürlich beides!

    Aber Du meinst es ja gut mit Deiner Warnung und daher vielen Dank, auch für Deine Antwort und Deinem Rat !

  • Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet die Hälfte des Krankenversicherungsbeitrags zu bezahlen?
    Antwort von Snooopy155 ·

    Als Student sollte man eigentlich die Fähigkeit haben, Verträge zu lesen und zu verstehen. Da Du Deinem Arbeitgeber nachgewiesen hast, dass Du noch Student bist und er Dich als studentische Kraft eingestellt hat entfällt für ihn die Pflicht, Dich bei einer Krankenkasse zu versichern und dafür Beiträge abzuführen.

    Zudem sollte man als Student ebenfalls wissen, dass die Arbeitgeber schon mehrere Jahre weniger als die Hälfte zu den Krankenkassenbeiträgen zuzahlen.

  • Ich will mich mit 64 in der Schweiz pensionieren lassen und nach Deutschland ziehen. Wie kann ich mich Krankenversichern lassen?
    Antwort von RHWWW ·

    Hallo,

    wenn die aktuelle Schweizer Krankenkasse nach EU-Recht einer gesetzlichen Krankenversicherung gleichgestellt ist, am besten von der Schweizer Kasse eine EU-Bescheinigung mit den Versicherungszeiten ausstellen lassen. Dann hat man in Deutschland die freie Krankenkassenwahl (im Anschluss an die Schweizer Krankenversicherung und nach Anmeldung beim dt. Einwohnermeldeamt).

    https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/krankenkassenlist...

    Wenn die aktuelle Schweizer Krankenkasse nicht einer gesetzlichen Krankenversicherung gleichgestellt ist (z.B. Mondial-Tarif), ist eine Versicherung bei einer dt. gesetzlichen Krankenkasse nicht möglich. Private Krankenversicherung in Deutschland sind zur Aufnahme verpflichtet. Ggf. ist dort nur der Basistarif möglich, der aber Probleme bei der freien Arzt- und Zahnarztwahl bedeutet.

    Gruß

    RHW

  • Ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet die Hälfte des Krankenversicherungsbeitrags zu bezahlen?
    Antwort von RHWWW ·

    Hallo,

    der Arbeitgeber beteiligt sich nur Arbeitnehmern, die bei der Krankenkasse als Beschäftigte geführt werden, mit 7,3% (=50% der Beiträge ohne Zusatzbeitrag) an den Krankenversicherungsbeiträgen.

    An den Beiträgen für die freiwillige Krankenversicherung bei Minijobbern und Werkstudenten beteiligt sich der Arbeitgeber nicht. Wenn er es freiwillig täte, wären von diesem Zuschuss auch Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen.

    Vor dem 30. Geburtstag hat die Krankenkasse vermutlich auf die Umstellung von der studentischen auf die freiwillige Krankenversicherung hingewiesen und nach den monatlichen Bruttoeinnbahmen gefragt. Wenn die Einnahmeangaben nicht vollständig waren, kommt es aus diesem Grund zu einer Nachzahlung.

    Gruß

    RHW

  • Welche Steuererklärung ist besser für Ehepaare (Frau selbstständig unter 17Tsd, Mann angestellt)?
    Antwort von wfwbinder ·

     Ich weiß jetzt nicht ob sich evtl. eine Gemeinsame Steuererklärung mehr Lohnt?

    Wenn Deine Ausgaben so sind, wie Du es geschildert hast, so wirst Du einen Verlust erwirtschaftet haben und die gemeinsame Steuererklärung führt vermutlich zu einer Steuererstattung. Aber selbst wenn es nicht so wäre, kommt ihr günstiger weg, denn wenn Dein Ehemann 3.700,- brutto mtl. erzielt, müsste er, wenn er Steuerklasse 3 hat, bei 44.400,- im Jahr brutto, viel nachzahlen.  Sollte er Steuerklasse 4 haben, würde es trotzdem zu einem günstigeren Ergebnis führen, wenn ihr zusammen veranlagt werdet.

     Zählt das Arbeitslosengeld 1 + Gründerzuschuss als Einkommen?

    ALG I ist steuerfrei, unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt. Der Gründerzuschuss ist steuerfrei und unterliegt nicht dem Progressionsvorbehalt.

     Kann mein Mann die Ausgaben in seiner Steuererklärung anrechnen lassen? Er hat sie ja zum größten Teil finanziert?

    Nein, ihm gehören ja auch nicht die Einkünfte, aber Du kannst sie abziehen, wodurch eben, wie oben schon genannt, vermutlich ein Verlust entsteht, der Euch gemeinsam nutzt.

     Steuerhilfeverein nimmt keine selbstständigen auf. Und Steuerberater kann ich mir nicht leisten.

    Keinen Steuerberater zu nehmen, könnte noch teurer werden. Wenn Die Lage so ist wie beschreiben, wird sich die Tätigkeit des StB locker aus dem Ergebnis finanzieren.

    Kommentar von wfwbinder ,

    P.S.

    Wenn Ihr die Steuererklärung selbst gemacht habt und Ihr Angst wegen der Kosten habt, könntest Du ja einfach nur Deine Einnahmen-Ausgabenüberschussrechnung und die Anlage "G" vom Berater machen lassen und die Einkommensteuererklärung wie bisher allein.

    Aber wenn Dein Ehemann keine riesigen Punkte bei den Werbungskosten hat, dürfte sich das kaum auswirken, wenn der Berater alles macht.

  • Energieausweis bei erlaubter Untervermietung?
    Antwort von Privatier59 ·

    Bei Untervermietung muß der Eigentümer dem Mieter den Energieausweis in der Tat zugänglich machen:

    http://vermieterexperte.de/detail.php?id=105&ref=r4

    Natürlich ist die Art des Zugänglichmachens dann in der Entscheidung des Eigentümers. Da es wohl unpraktikabel wäre, wenn dieser bei Abschluß des Untermietvertrags persönlich vor Ort erscheint, bleibt nur, daß dieser dem Mieter eine Kopie des Energieausweises aushändigt.

    Kommentar von frenzi2016 ,

    Vielen Dank für Ihre Antwort. Der Hinweis auf das Zugänglichmachen ist ein hilfreicher Hinweis. Besten Dank!

  • Fahrtkosten: Kann ich bei der Lohnsteuer die Strecke zum Zweitwohnsitz für die Arbeitstage angeben und als Heimfahrt einmal pro Woche zum Erstwohnsitz?
    Antwort von wfwbinder ·

    Hast Du denn bei Deinen Eltern einen Wohnsitz (eigener Haushalt), oder nur ein Zimmer?

    Danach richtet sich, ob die Wohnung am Arbeitsort eine Doppelte Haushaltsführung ist, oder nicht.

    Wäre es doppelte Haushaltsführung, so wäre die Miete und die Fahrtkosten abzugsfähig. 

    Sonst sind die Wochenendfahrten zu Deinen Eltern ein Familienbesuch ohne steuerliche Auswirkung.

    Kommentar von NicoB ,

    Bei meinen Eltern habe ich eine eigene Komplette Wohnung (als Hauptwohnsitz gemeldet), die andere Wohnung habe ich nicht als 2. Wohnsitz angemeldet.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Wenn es einekomplette Wohnung ist (entscheidend ist die eigene Küche), dann ist es ein Wohnsitz. Damit ist die doppelte Haushaltsführung zulässig.

  • Wenn man von einem Angestelltenverhältnis in ein Beamtenverhältnis wechselt, was passiert dann mit bisher erworbenen Rentenansprüchen?
    Antwort von wfwbinder ·

    Na was denn nun?

    Beamter, oder Angestellter im öffentlichen Dienst.

    Der Angestellte im öffentlichen Dienst bekommt ja auch Rentenbeiträge abgezogen, die zusammen mit den Arbeitgeberbeiträgen das Rentenkonto und somit die Rente erhöhen.

    Die Zusatzversorgung kommt dann noch dazu.

    Wenn die Tätigkeit als Beamter aufgenommen wird, bekommt die Person nach dem Ausscheiden die Versorgungsbezüge (Pension).

    Da ist dann entscheidend, ob in der Zeit als Beamter die höchsten Pensionsbezüge erreicht werden. Die Rentenansprüche bleiben erhalten

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Antwort von 1000Thomas ·

    Die Commerzbank ist durch die Übernahme Rechtsnachfolgerin der Dresdner Bank geworden. Das bedeutet, dass alle Verträge bestehen bleiben und die Bank nicht einseitig die Konditionen deines Darlehensvertrages ändern kann.

    Die neue Kontonummer deines Darlehens ist nur ein interner Verwaltungsakt der Commerzbank, der deinen Vertrag überhaupt nicht tangiert.

    Wenn ich nicht die Forderung ( egal welche Höhe )  , die von der Bank
    mit neuer Kontonummer bei der Schufa  begründet werden kann, bediene,  ist mein Score auch noch dahin und mein Negativeintrag sicher !

    Du kannst dir meines Wissens einmal jährlich einen kostenlosen Auszug aller unter deinem Namen gespeicherten Daten von der Schufa zusenden lassen. Damit hast du die Möglichkeit, deine Schufa-Auskunft zu prüfen. Außerdem darf die Bank der Schufa keine strittigen Fälle melden bzw. du kannst die Löschung dieses Schufa-Eintrages bei der Schufa beanstanden und um Löschung bitten. Du brauchst der Schufa nur schriftlich nachzuweisen, dass der Fall strittig ist. Ich kann mich diesbezüglich irren, aber ich glaube, dass Schufa-Einträge nur nach rechtskräftiger Gerichtsentscheidung erfolgen dürfen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von 1000Thomas ,

    Danke für das Kompliment! :-)

  • Einige Fragen zum Nießbrauchs- und Vorkaufsrecht?
    Antwort von wfwbinder ·

     Das Nießbrauchsrecht ist meines Wissens personenbezogen. Folglich würde es mit dem Tode des Nießbrauchsbegünstigten automatisch beendet sein. Oder geht es auf die Erben über?

    Kommt drauf an, wie es eingetragen wird. Das übliche ist der Lebenslange Nießbrauch, der mit dem Tod erlischt.

      Gibt es ein nicht personenbezogenes, sondern ein zeitbezogenes Nießbrauchsrecht? Damit ist gemeint, dass es beispielsweise nicht für eine Person, sondern für einen vertraglich festgelegten und im Grundbuch eingetragenen Zeitraum gilt.

    Natürlich geht das. Fällt unter Vertragsfreiheit. Die Vereinbarung des Nießbrauchs hat natürlich auswirkungen auf den Kaufpreis, denn der Käufer kann es ja noch nicht nutzen. Ausserdem ist es ertragssteuerlich unvorteilhaft, denn Du verlierst die Abschreibung (weil Du keinen Wertverzehr zu tragen hast) und der Erwerber hat sie nicht (weil er keine Einnahmen hat).

     Meine hypothetische Frage ist, was geschieht eigentlich, wenn der Vorkaufsrechtsbegünstigte unbekannt verzieht, nicht auffindbar ist, verstirbt, seine Erben unbekannt bzw. auch nicht auffindbar sind? Dann ist das Grundstück praktisch unverkäuflich, da das Vorkaufsrecht nicht ohne seine Zustimmung verkauft bzw. im Grundbuch gelöscht werden kann.

    Dafür gibt es das aufgebotsverfahren. Leider verzögert das dann den Verkauf.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von 1000Thomas ,

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ausserdem ist es ertragssteuerlich unvorteilhaft, denn Du verlierst die Abschreibung (weil Du keinen Wertverzehr zu tragen hast) und der Erwerber hat sie nicht (weil er keine Einnahmen hat).

    Das verstehe ich nicht. Ich muß den Verkaufspreis nicht versteuern, weil ich seit Jahrzehnten Eigentümer bin, oder? Muß ich für das Nießbrauchsrecht Ertragssteuern bezahlen?

    Der Käufer muß Grunderwerbssteuer zahlen, also keine Ertragsteuer oder habe ich dich mißverstanden?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Man behält doch ein Nießbrauchsrecht, um das Grundstück für sich zu nutzen.

    Wenn die Nutzung nur aus dem eigenen Wohnen besteht, dann passiert steuerlich nichts. Aber dann reicht auch ein Wohnrecht.

    Wenn der Nießbrauch aber bedeutet, dass man Einnahmen erzielt, dann sind natürlich auf den Überschuss Einkommensteuer zu zahlen.

  • Welche Schritte muss ich bei einer GmbH-Auflösung in chronologischer Reihenfolge vornehmen?
    Antwort von wfwbinder ·

    Zum Notar gehen, den Beschluss zur Liquidation fassen. Dich selbst zum Liquidator bestellen.

    Der Liquidationszeitraum läuft ein Jahr.

    Vermutlich wirst Du aber schon sehr schnell die letzten Dinge erledigt haben, wie verkauf des Inventars (ggf. an Dich selbst). Bezahlen der letzten Verbindlichkeiten. Steuererklärungen. Zahlen der Steuern, oder kassieren der Erstattungen.

    Was dann auf dem Konto verbleibt, it an die/den Gesellschafter auszuschütten, bzw. die Stammeinlage zu erstatten.

    Du solltest überlegen einfach zu verkaufen, denn damit bleiben Dir die Kosten der Auflösung erspart.

    Ich habe immer Mandanten, die eine schon eingetragene Gesellschaft haben möchten.

    Kommentar von 1000Thomas ,

    Danke für deine Antwort.

    Ein Verkauf ist unmöglich, denke ich. Das Gesellschaftskapital ist weg, die GmbH ist verschuldet. Einziger Gläubiger bin nur ich (keine Bank oder sonstwer - das Konto ist nicht überzogen). Wenn du trotzdem einen Interessen haben solltest, der ein Schnäppchen sucht, dann sage bitte Bescheid. Auf meine Forderungen an die Gesellschaft würde ich verzichten. Eigentlich könnte ich nur noch den Namen mit 20-jähriger sehr seriöser Vergangenheit verkaufen. Das sucht niemand, oder?  :-)

  • Meine Frau und ich möchten uns im Ausland eine Ferienwohnung kaufen und sind am ausloten welcher Weg der Finanzierung der günstigste ist - habt ihr Tipps?
    Antwort von topbaugutachter ·

    Die meisten werden einen Lacher ernten wenn Sie eine Ferienwohnung finanzieren wollen. Es sei denn Sie haben Sicherheiten, dann werden Sie in dem Land das Geld leihen können in dem die Sicherheiten zu finden sind. Eine Ferienwohnung finanzieren zu lassen ist wenig sinnvoll. Wenn man davon ausgeht das Touristen beschissen werden.

  • Heimfahrt?
    Antwort von wfwbinder ·

    Entschuldige, aber was ist Deine Frage?

    Ob Du mit dem Wagen in Deinen Garten fahren darfst? Oder ob das etwas an der Besteurung der Privatfahren, bzw. dem Anteil für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ändert?

    Wenn Du eine Vereinbarung hast, dass Du den Dienstwagen auch für Privatfahrten nutzen darfst, dann ist es erlaubt. Dafür versteuerst Du 1 % des Listenneupreises.

    Wenn es um die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitstelle geht, dann werden diese ja zusätzlich besteuert. Da wäredann schon die Frage, ob Du im Sommer regelmäßig im Garten "wohnst."

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Antwort von LittleArrow ·

    Du beschreibst ein eigenartiges Problem. Es scheint hier wirklich, sich um ein Bankproblem zu handeln. Sprich nochmal mit der Commerzbank.

    Zahlungsunwilligkeit dürfte doch eigentlich nicht vorliegen oder?

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von lazyjo08 ,

    Natürlich möchte ich zahlen und kann es ja auch. Das paradoxe ist ja : Wenn ich nicht die Forderung ( egal welche Höhe )  , die von der Bank mit neuer Kontonummer bei der Schufa  begründet werden kann, bediene,  ist mein Score auch noch dahin und mein Negativeintrag sicher !

  • Kreditwürdig ohne Festanstellung?
    Antwort von Hillermann ·

    Ja, dann sind Sie Privatier.

    Sie leben von den Mieteinnahmen der Immobilien.

    Nachweis für die Baufinanzierung wären hier die Einkommensteuerbescheide der letzten Jahre.

    Dann kann man hier die Mieteinanhmen als nachhaltigses Einkommen ansetzen.

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Antwort von Hillermann ·

    Relativ einfach, es zählt das was im Darlehensvertrag steht.

    Wenn die Bank von sich aus Änderungen in der monatlichen Höhe der Rate macht und Sie nicht informiert ist das nicht korrekt.

    Schreiben Sie die Bank an und bitte um Stellungnahme, bzw. Korrektur.

    Und wenn das nicht funktioniert hilft auch eine Prüfung durch das Bafin (Ombudsmann). Hier können Sie den Sachverhalt auch prüfen lassen.

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Antwort von lazyjo08 ·

    Die Baufi stammt aus der damaligen Dresdner Bank und wurde bei der Übernahme durch die Commerzbank  2010 mit einer anderen Kontonummer und anderen Sachbearbeitern versehen. Seitdem haben sich ach die Raten verändert. Vielleicht liegt eine Verwechslung des Kredites vor ? Denn die Bonität stimmt und regelmäßige Zahlung ist nachweisbar. Trotzdem Danke.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von wfwbinder ,

    Dann erscheint mir die Sache erstmal einfach. Kopie des Vertrages an die Bank und darum bitten, das Versehen zu korrigieren.

    Kommen die dann mit was auch immer, den Ombudsmann für das Kreditwesen einschalten.

    Die Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank war eine Betriebsübernahme im Ganzen und darf nicht zu einer Änderung führen. Wenn überhaupt könnten die zu einem vertragsgemäßem Zeitpunkt kündigen.

    Kommentar von lazyjo08 ,

    Vielen DanK !

    Kommentar von wfwbinder ,

    Gern geschehen. Danke für das Kompliment.

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Wie soll es aus dem nichts zu überhöhten Raten kommen?

    Bei einer Baufinanzierung werden üblicher Weise für mindestens 5 Jahre, bis höchstens für die gesamte Laufzeit sowohl die Zinsen, wie die Tilgungs-, bzw. Annuitätenraten vereinbart.

    Zu höheren Forderungen kann es nur kommen, wenn der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt und die Bank ein Sonderkündigungsrecht hat.

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Antwort von tommy06 ·

    In jedem Darlehensvertrag steht die genau Monatsrate auf Euro und Cent, du musst nicht mehr und nicht weniger zahlen als dort vereinbart wurde. Überhöhte Raten kann es also de facto nicht geben

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von lazyjo08 ,

    Genau, in vorliegendem Fall gehr es um eine Finanzierung der früheren Dresdner Bank, die bei der Übernahme durch die Commerzbank mit einer neuen Kontonummer versehen wurde und seitdem unter anderen Rahmenbedingungen zu laufen scheint, weil die Monatsraten anders sind ! Trotzdem Danke.

  • Was tun, wenn der Mieter den Wohnungsübergabetermin für einen befristeten Untermietervertrag nicht mitteilt?
    Antwort von LittleArrow ·

    Meinst Du wirklich, dass Dein Untermieter die 7-Tage-Frist kennt?

    wegen des Fehlverhalten des Untermieters erlaubt mir mein Vermieter – die
    Wohnungsgesellschaft - eine Untervermietung über den 31.03.2017 hinaus
    nicht. Deshalb unterschrieb ich einen neuen befristeten
    Untermietervertrag mit dem Untermieter ....
    Ich muss also eine Begleitung organisieren. So etwas kostet am Samstag sicherlich etwas mehr.

    Diese Logik verstehe ich zweimal leider nicht. Deshalb? Und die Begleitung kostet am Freitag nichts?

    Von vorherigen Mailverkehr gehe ich auch davon aus, dass der Untermieter von der Wohnungsübergabe am 01.04.2017 ausgeht.

    Wenn der befristete Mietvertrag bis zum 31.03.2017 läuft, dann ist das Mietverhältnis am 31.03. beendet und die Wohnung spätestens am 31.03. zu übergeben. Du hättest also beim vorherigen Mailverkehr immer die Gelegenheit gehabt, dem 01.04.2017 zu widersprechen.

    Aber zurück zu Deiner Frage "Was tun":

    Zunächst noch ganz entspannt bleiben. Kontakt suchen und auf das Mietende am 31.03.2017 hinweisen, sowie darauf, dass danach Schadensersatz geltend gemacht werden kann. Der konkrete Schadensersatz ist natürlich heute noch nicht bezifferbar.