Hilfreichste Antworten

  • Ich habe meine ESt für 2015 abgegeben. Das Finanzamt verlangt eine Kopie des Kaufvertrags meiner Immobilie. Kann/ soll ich das ruhigen Gewissens tun?
    Hilfreichste Antwort von Rat2010 ·

    Das kannst du ruhigen Gewissens tun und es wird dir auch nichts anderes übrig bleiben.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von kenduron ,

    Danke schön, tu mir nur schwer, diese notariell beglaubigte Abschrift zu kopieren, weil diese ja notartypisch "verpackt" ist

    Kommentar von Rat2010 ,

    Der Trick wäre eine unbeglaubigte Kopie vom Notar aber der lässt sich das bezahlen.

    Es geht leider nur umständlich.

    Kommentar von Mikkey ,

    Dann schicke doch diese Kopie ans Finanzamt, Du bekommst sie ja zurück. Für Dich selbst bleibt ja noch das Original.

  • bAV- Verträge - Kapitalisierung zu unterschiedlichen Zeiten KV-pflichtig?
    Hilfreichste Antwort von RHWWW ·

    Hallo,

    wenn zwischen den beiden Zahlungen keine 10 Jahre liegen, wird per Gesetz automatisch eine Zusammenrechnung der fikltiven 1/120 der Auszahlung hergestellt. Der Zusammenhang lässt sich nur lösen, wenn mehr als 10 Jahre zwischen den beiden Auszahlungen liegen.

    Wenn man eine monatliche Auszahlung der bAV wählt, wird dieser monatliche Auszahlungsbetrag mit dem 1/120 der 1. Kapitalauszahlung addiert und dann mit der Geringfügigkeitsgrente von 148,75 Euro verglichen.

    Was kann noch wichtig sein?

    - wenn man in der Zeit nach der Kapitalauszahlung oder monatlichen Auszahlung als freiwillig versicherter Arbeitnehmer versichert ist, fallen keine Beiträge aus der bAV an (aber ggf. ab Beginn Rente oder Arbeitslosengeld).

    - es gilt immer die Untergrenze in dem Monat des betreffenden Kalenderjahres. Zum 1.1. erfolgt fast immer eine Anhebung der Untergrenze (anhängig von den Entgeltsteigerungen aller Arbeitnehmer).

    - wenn man als Rentner weitere Betriebsrenten, laufende bAV-Zahlungen oder Einkünfte aus selbständiger/freiberuflicher oder Honorartätigkeit hat, werden alle diese Einnahmen addiert und dann mit dem monatlichen Grenzwert von aktuell 148, 75 Euro verglichen.

    Gruß

    RHW

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von VorderRente ,

    Hallo RHW,

    vielen Dank für die kompetente Antwort!

    Bei mir ist es in der Tat etwas kniffelig, weil ich eine weitere Betriebsrente, bAV-Zahlungen und Einkünfte aus selbständiger/freiberuflicher Tätigkeit habe.

    Die Versorgungsbezüge laufen schon an der Untergrenze, und für die selbständigen Einkünfte muss ich mal sehen, was sich in der Zukunft ergibt.

    Grüsse

    Kommentar von RHWWW ,

    Gern geschehen!

    Danke für den Stern!

    Bei den Einnahmen aus selbständiger/freiberuflicher Tätigkeit dürfen alle Kosten im Zusammenhang mit der Tätigkeit abgezogen werden (es gelten die Regelungen des Einkommensteuerrechts).

    Am besten bei der Krankenkasse verbindliche Auskünfte einholen, wie das Einkommen geschätzt werden soll und wie bei späteren Abweichungen im Steuerbescheid verfahren wird.

  • Ist die Anlage vermögenswirksamer Leistungen im Fonds UniGlobal klug oder gibt es bessere Alternativen?
    Hilfreichste Antwort von Zappzappzapp ·

    Aufteilung Festgeld und ETFs (Gewichtung je nach Risikoeinstellung) ist ok, natürlich immer abhängig vom Betrag um den es geht.

    @Kevin1905 neigt zu deftigen Kurzkommentaren, hat aber im Prinzip natürlich recht.

    Bei € 240 im Jahr lohnt sich kaum die Zeit, sich groß Gedanken darüber zu machen, wobei ich mir die VWL natürlich auch nicht hätte entgehen lassen, sind immerhin das über die Jahre wohl auch um die € 500 für die man nichts tun muss. Einen Aktienfonds hätte ich bei diesen kleinen Beträgen natürlich auch nicht genommen, sondern einen ETF-Sparplan abgeschlossen.

    Aktienfonds halte ich grundsätzlich für zu teuer, daher würde ich den UniGlobal keinesfalls weiter kaufen.

    Den Tipp mit der bAV solltest Du prüfen.

  • Kann ich Übernachtungs- und Verpflegungskosten als Werbungskosten für ein Pflichtpraktikum im Ausland anrechnen lassen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    So eindeutig wie Dein Bekannter das gesagt hat, sehe ich es noch nicht.

    Was mich interessieren würde, bevor ich dazu eine Aussage mache:

    1. Von wann bis wann warst Du auf den Phillippinen?

    2. Wer war dort Dein Arbeitgeber?

    3. Wieviel hast Du dort verdient?

    4. Warum ist bei Deinem Studium ein Auslandssemester auf den Phillippinen zwingen notwendig?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Tolew ,

    1. Vom Mitte Dezember 2014 bis Mitte August 2015 war ich auf den Philippinen. Das Praktikum ging vom 15.01. bis zum 15.07.

    2. Der Arbeitgeber war eine philippinische Firma

    3. ca. 550€

    4. Der Studiengang hieß "International Marketing". In der Studienverordnung war ein Auslandsaufenthalt festgelegt. Wir konnten zwischen einem Auslandspraktikum und einem Auslandsemester wählen.

  • Schulden mit Goldener Master Card: Darf ein Inkasso Unternehmen, trotz niedriger Rente (kein Auskommen mit dem Einkommen), einen Titel erwirken?
    Hilfreichste Antwort von mepeisen ·

    Im Grunde kann ich mich hier den richtigen Antworten nur anschließen. Ja, das ist erlaubt.

    Was die Verhandlung angeht: Wenn eh nichts pfändbar ist: Sofort alle Zahlungen einstellen und einen Termin bei einer kostenlosen Schuldnerberatung ausmachen, beispielsweise der Caritas.

    Das sind die einzigen Schulden? Wie hoch sind die Schulden insgesamt? Was wird an Zinsen und Gebühren verlangt?

    Wichtig: Wusste deine Bank bzw. der Kreditkartenanbieter von den Zahlungsproblemen und hat erst danach das Inkasso beauftragt?

    Dann sind nämlich einiges an Gebühren grundsätzlich nicht durchsetzbar und muss nicht bezahlt werden von dir. Solange noch nicht tituliert ist, kann man da noch widersprechen. Daher unbedingt mal antworten und falls ein Mahnbescheid kommen sollte, ganz genau prüfen und binnen 2 Wochen ggf. Teilwiderspruch einreichen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von GoldenHerz ,

    Vielen Dank für Deine Antwort.                                                           Ja es sind meine einzigen Schulden,ca 1800€ noch.                         Widerspruch geht nicht mehr,da ich schon 1 Jh lang bezahle.           Es ist eine Gold-Master-Card gewesen,nur die wussten von meinen Problemen.  Seit neustem auch das Inkasso Unternehmen.                 Muss jedesmal einen Prozesskosten Antrag bei Gericht stellen,der dann bis zu 3 Wochen dauert.

    Kommentar von mepeisen ,

    Bei 1800€ macht rein rechnerisch die Privatinsolvenz keinen Sinn. Die Gebühren liegen je nach Situation in einer ähnlichen Größenordnung.

    Widerspruch geht nicht mehr,da ich schon 1 Jh lang bezahle.

    Solange kein Schuldanerkenntnis unterschrieben wurde und solange nichts tituliert wurde, geht da noch einiges.

    Muss jedesmal einen Prozesskosten Antrag bei Gericht stellen,der dann bis zu 3 Wochen dauert.

    Haben die bereits einen Titel? Oder wird geklagt? Dieser Satz ergibt erst mal keinen Sinn, wenn die noch nichts tituliert haben.

  • Mahnung für nicht erhaltene Online-Bestellung?
    Hilfreichste Antwort von georgejonas ·

    Zahlen würde ich für den Moment auf keinen Fall. Wenn du keine Ware erhalten hast, musst du auch nichts zahlen. Der Händler muss belegen, dass er eine Leistung erbracht hat und du die Ware erhalten hast. Das läuft über den Barcode auf deinem Paket, der bei der Annahme vom Boten gescannt wird. Damit belegt er eindeutig, wann er das Paket abgeliefert hat.

    Wenn unklar ist, wo sich das Paket befindet, muss ein Nachforschungsauftrag beim Logistikunternehmen gestellt werden. Dazu würde ich den Händler auffordern, schließlich ist er ja in der Beweispflicht. Dabei wird dann geprüft, wann das Paket wo in der Lieferkette war und wo es demzufolge vielleicht verloren gegangen sein könnte. Zugeben will es niemand, aber Pakete können auch mal verschwinden: Vom Transportband gefallen, vom Laster geklaut, ohne Info an dich an den Nachbarn geliefert, etc.

    Ob der Händler oder der Logistiker das Problem verursacht haben, ist dann zunächst deren Problem. Du bist erst zur Zahlung verpflichtet, wenn du das Paket bekommen hast. Bis dahin würde ich eventuell mal in der Nachbarschaft rumfragen, ob vielleicht irgendwo ein Paket für dich angenommen wurde. Aber auch dazu bist du streng genommen nicht verpflichtet.

  • Abgeltungssteuer auf Einkommensteuerrückerstattung?
    Hilfreichste Antwort von Valeskix ·

    Steuererstattungen sind keine Kapitaleinkünfte. Meinen Sie etwa die miterstatteten Guthabenzinsen?

    Zinsen auf Steuererstattungen (§ 233a AO) zählen im Jahr des Zuflusses zu den Kapitalerträgen, von denen kein Steuerabzug einbehalten wurde (§ 20 Abs. 1 Nr. 7 S. 3 EStG); einzutragen in Anlage KAP, Zeile 19.

    Um einen eventuell noch nicht ausgeschöpften Sparer-Freibetrag geltend zu machen bzw. die Günstigerprüfung durchführen zu lassen, müssen Sie u.a. den bereits in Anspruch genommenen Betrag erklären. Dafür brauchen Sie auf jeden Fall die Originalbescheinigung, um einen Nachweis zu erbringen. Meldungen der Banken reichen nicht.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Steuerdisaster ,

    Ja, vermutlich sind es die miterstatteten Guthabenzinsen und ich habe sie nicht als solche erkannt. Danke Ihnen ganz herzlich für die ausführliche Antwort. :)

  • Autokauf im ALG2 Bezug im Wert von 11000 Euro ?
    Hilfreichste Antwort von Juergen010 ·

    Grundsätzliche Probleme sehe ich bei der Vermögensfreibetragsverwendung nicht - sofern Du den Nachweis über das Schmerzensgeld tatsächlich parat hälst.

    Von daher sind die bisher gegebenen Antworten korrekt.

    Da Du ja bereits ein Fahrzeug besitzt und unterhälst, erschließt sich mir jedoch die Notwendigkeit für ein anderes Fahrzeug nicht.

    Ist es wirklich clever dein spärliches Vermögen in ein "Projekt" zu stecken? Hast Du bedacht, dass vom Jobcenter keinerlei Hilfe erwartet werden kann wenn Du z.B. Zahnersatz oder eine Brille benötigst? Was machst Du, wenn die Waschmaschine den Geist aufgibt?

    Und ganz nebenbei: Als ALG2-Empfänger mit einem Minimalst-Einkommen, von dem man kaum vernünftig leben kann, verwundert dein Ansinnen schon.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Ruediger219 ,

    In das Vorhandene Fahrzeug muss bald ca 1000 oder mehr reinstecken. Das Schmerzensgeld hab ich ja noch als Reserve für Nötfälle. Bin noch nicht entschlossen. Danke für Deine sehr gut durchdachte Anwort.

  • Wie kann ich meine vorweggenommenen Werbungskosten nachträglich für meine erste Steuererklärung beantragen?
    Hilfreichste Antwort von LittleArrow ·

    einen Verlustvortrag hätte beantragen können.

    Nein, der Verlustvortrag wird von amtswegen festgestellt und vorgetragen.

    Wie im Link schon (fast) gesagt wurde: Du mußt für jedes der Vorjahre für das Masterstudium einzeln eine Steuererklärung abgeben und dazu auf dem sog. Mantelbogen der Steuererklärung auf der 1. Seite das Kästchen Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrages ankreuzen und je nach Masterstudium die entsprechenden Werbungskosten (Anlage N) oder die Betriebsausgaben (Anlage G) des entsprechenden Jahres ausfüllen.  

    Also nochmal: für jedes Vorjahr einzeln die Feststellungserklärung erstellen und im Jahr 2016 den Rest in der Einkommensteuererklärung. Der festgestellte Verlustvortrag wird dann in 2016 von amtswegen verrechnet. Die Verrechnung mußt Du nicht beantragen. 

  • In Kürze kommt Teilungsversteigerung und in welcher Höhe lohnt sich das Bieten noch?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Da fehlen Infos, die ich erstmal durch Annahmen ersetze.

    Ihr (Du und Dein Ex) habt gemeinsam ein Haus gekauft und beide zusammen den/die Kredit(e) aufgenommen. Die Idee den nach der Versteigerung verbleibenden Kredit zu teilen hat Ihr gemeinsam gefasst und noch nicht mit der Bank abgesprochen.

    Damit ist die Sache klar.

    Im ersten Termin gibt es einen Zuschlag nur wenn das Gebot mindestens 70 % ist, somit bei Schätzwert 250.000,- sind das 175.000,- wäre im ersten Termin ein Zuschlag möglich.

    Nehmen wir mal an, im zweiten Termin bietest Du 130.000,- und bekommst es, ist die Rechnung wie folgt.

    130.000,- an die Bank. Restschuld 93.000,- (weil die Bank wird sich an den Wenden, der Geld hat und nicht an Deinen Ex. + Gerichtskosten 10.000,- = 233.000,-,- minus EK 61.500,- Also brauchst Du 171.500,-, die Du als Kredit brauchst.

    Aus meiner Sicht klüger wäre es an die Bank und den Ex zu gehen und denen vorzuschlagen den Kredit von 223.000,- gegen Übertragung der Hälfte vom Ex zu übernehmen. 

    Dann tilgst Du mit Deinem EK den Kredit teilweise auf 165.000,- runter und lässt Dir einigermaßen vernünftige Bedingungen machen.

    Besser wäre nur, wenn ein Fremder 200.000,- bietet. dann ist die Restschuld 23.000,-. Die kannst Du tilgen und hast mit einem schmerzlichen Verlust Deine Ruhe.

    Es gibt natürlich noch andere Punkte, die aber nicht im Sachverhalt stehen:

    Wird im Objekt gewohnt?

    Was wäre danach als Miete woanders zu zahlen?

    Hängst DU am Objekt?

    Was kannst Du Dir als Kredit leisten?

  • Wie haftet der Arzt?
    Hilfreichste Antwort von RHWWW ·

    Hallo,

    der Arzt ist verpflichtet eine fehlerfreie Behandlung vorzunehmen. Im Gegensatz zu einem Handwerker (z.B. einwandfreier Schrank) garantiert der Arzt nicht für das Ergebnis seiner Arbeit.

    Wer Ansprüche geltend macht, muss beweisen, das diese Ansprüche bestehen, hier also, dass der Arzt nicht fehlerfrei gearbeitet hat. Der Fehler ist konkret zu benennen und zu belegen. Behandlungsfehler können bei der Diagnose, bei der Aufkläerung vor einer OP bzw. Behandlung und bei der Behandlung selbst passieren.

    Bei einem Verdacht auf einen Behandlungsfehler erhält man von seiner gesetzlichen Krankenkasse Unterstützung.

    http://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/patientenrechte/be...

    Gruß

    RHW

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von RHWWW ,

    Danke für den Stern!

  • Was kostet ein Steuerberater pro Stunde in der Regel?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Das kommt auf die Tätigkeit an und ob ein Buchhalter, ein Steuerfachgehilfe, eine Steuerfachgehilfe mit langjähriger Erfahrung, ein Steuerberater, oder ich selber tätig werden. 

    Bei mir dann nochmal unterschieden, ob ausser Haus, oder im Büro und ob es sich um eine normale Beratung handelt, oder eine grenzüberschreitende Aufgabenstellung.

    Es bewegt sich dann zwischen 40,- und 200,- Euro die Stunde. Ggf. zuzüglich Reisekosten.

    Also einfache Buchhaltung, bzw. Vorbereitungen für eine EÜR mit 40,- die Stunde, Abschlussarbeiten 100,- die Stunde. 

    Andere Arbeiten entsprechend eingruppiert.

    Das ganze dann noch mit der Gebührenordnung abgestimmt.

    Wie sagte ein früherer Sozius von mir mal auf die Frage, was müssen wir dafür haben?

    380,-, aufgerundet 400,-, schreib 415,- damit es nicht so gerundet aussieht.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Gaenseliesel ,

    wow... :)  sehr aufschlussreich - da werde ich bei meinen Kindern noch einmal nachverhandeln müssen ! "Freiwilligenbasis" ......lach.

    Kommentar von Hntzii ,

    Denken Sie im vergleich zu Online Angeboten ist der "normale" Steuerberater genauso günstig/teuer ? Ich habe das Gefühl das man bei online Angeboten genauso viel zahlt aber auch ein Großteil der Arbeit selber macht oder?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Naturgemäß habe ich die Dienste eines Online Kollegen noch nie selbst in Anspruch genommen.

    Soweit die ein Buchhaltungsprogramm zur Verfügung stellen und daraus dann Auswertungen wie Steueranmeldungen anbieten, ist es vermutlich OK, aber könnte auch von einem OffLine Buchhaltungsprogramm geleistet werden.

    Problemlösungen kann ich mir kaum vorstellen.

    Das ist dann wie bei Finanzfrage. Immer mit dem Problem "habe ich auch alle Daten?" Denn ich kann dem Mandanten nicht in die Augen sehen und ggf. direkt nachhaken.

    Dazu kommt ja, "ich kann nicht über den Daumen peilen."

    Also, "wir machen die Buchhaltung und den Abschluss, also mache ich mal eine Stunde Vertragsprüfung für lau."

  • Aktienfonds verkaufen oder nicht? Kursgewinne mitnehmen?
    Hilfreichste Antwort von heinuun ·

    Hallo,

    grundsätzlich ist es nicht möglich Dir eine auf Deine Bedürfnisse genau angepasste Strategie oder Vorgehensweise vorzuschlagen, da die Hintergrundgeschichte etc. fehlt. Aber es gibt ja ein paar grundlegende Dinge, die Deine Frage betreffen.

    Grundlagen:

    1.Gewinn mitnehmen heißt eigentlich nur, dass Du die Gewinne abschöpfst und das ursprüngliche Investitionsvolumen weiterhin investiert lässt, was in meinen Augen keinen Sinn macht, denn entweder glaubst Du an den Fonds, dann brauchst Du nichts abschöpfen oder Du glaubst nicht an ihn dann musst Du komplett verkaufen und auch nicht mehr investieren (zumindest nicht zeitnah).

    2. Du sprichst auch Dein Alter an. Es gibt so eine Faustformel, allerdings trifft eine Faustformel nicht für jeden zu: "Lebens Jahr = Anleihengewichtung", d.h. Ü50 = Ü50% Anleihen im Portfolio.

    3. Was ist für Dich eine sichere Anlage. Dies definiert im Grunde jeder für sich selber, denn für einen Minifuture, Options und Futurestrader kann schon eine Aktie etwas sicheres sein. Für einen Unternehmensanleiheninvestor (Investmentgrade) ist das Festgeld oder die Immobilie eine sichere Anlage.

    Du siehst also, so pauschal kann man Dir zu nichts raten, wenn man die Hintergründe nicht genau kennt!

    Zu den Fonds:

    Die Fonds, die Du in Deinem Portfolio hast, sind die klassischen Flaggschiffe. Aber auch Flaggschiffe sind anfällig für eine mögliche Korrektur sind. Ob diese nun kommt oder nicht, kann man diskutieren. ich gehe davon aus, dass es dieses Jahr gar nicht so schlecht für den Aktienmarkt aussieht, doch im Sommer könnte wieder eine leichte Korrektur kommen und wichtig ist auch zu schauen, was die EZB macht.

    DWS Dividende ist natürlich einer DER deutschen Fonds und ist immer gut gelaufen, was daran liegt, dass Dividendenwerte bei Korrekturen nicht so stark fallen und sich schneller wieder erholen. Aktuell sind die Dividendentitel natürlich begehrt, da es am Rentenmarkt keine Zinsen gibt (Trugschluss, denn dafür ist das Risiko in der Aktie deutlich höher - aber anderes Thema).

    Der JPM ist mir nicht so geläufig, was sicherlich daran liegt, dass er auf Grund der eher mageren Performance nicht in meine Beobachtung gerückt ist, würde aber von der Ausrichtung genau zur oben genannten Faustformel passen.

    FvS Multi Opp. ist einer der besten Mischfonds in Deutschland, der allerdings auch immer recht hohe Aktiengewichtungen fährt, was bei einer möglichen Korrektur schnell spürbar werden kann. Der Fondserfolg beruht auf der fast schon genialen Auswahl der Einzelwerte, des Stockpickers Herr Dr. Flossbach und birgt somit neben dem Aktienrisiko ein recht hohes Managementrisiko.

    Der Kapital Plus ist meines Erachtens einer der besten Mischfonds in Deutschland vor allem, weil das Management es auch hinbekommt in negativen Zeit die Verluste deutlich in Grenzen zu halten.

    Fazit:

    Wenn man nach der Faustformel geht, dann solltest Du die Aktienquote reduzieren, was wohl am besten über den DWS ginge oder über den JPM, der auf Grund seiner Performance eh nicht überzeugt. Doch in was dann investieren. Auf keinen Fall in langfristige Rentenfonds oder Staatsanleihen, sondern eher in Kurzläufer oder vielleicht auch in Wandelanleihen (Anleihe mit Aktiencharakter doch mit Absicherung). Vielleicht wäre auch Immobilienfonds eine Möglichkeit.

    So das war nun eine recht ausführliche Antwort und ich hoffe, dass ich Dir etwas weiterhelfen konnte, auch wenn dies hier auf keinen Fall eine Empfehlung sein soll und kann, da ich keine genauen Einblicke und Hintergründe von Dir kenne und somit nur pauschale Aussagen getroffen habe.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von ellaluise ,

    Danke für die doch recht ausführliche Antwort. So eine Art Einschätzung (und auch die der Anderen) hilft mir (weiter).

    Zur Erläuterung: Unser "Bankmensch" nannte mein Portfolio "fast spekulativ", deshalb kam ich für die Zukunft auf "sichere" Anlagen d.h. Gewichtung auf Rentenfonds, da habe/hatte ich WKN531410 u. WKN 988726 im Sinn. Nennen sich konservativ.

    Damit wollte ich Geld, statt es auf ein Tagesgeldkonto zu packen, wenigsten vor der Inflation schützen und keine großen Gewinne machen.

    Die von mir o.g. Fonds sind der ältere Teil meines Depot und ich denke, ich weiß jetzt wie ich verfahren werde.

    Desweiteren werde ich die Finger von unserem "Familienvermögen" lassen und weiter mit meinem kleinen Einkommen spielen.

  • Arbeitnehmerhaftung für Schaden während Erwerbstätigkeit?
    Hilfreichste Antwort von benjaminstiess ·

    Ich kann diese Frage abschliessend beantworten.Grundsätzlich haftet ein AN gegenüber dem AG nur, wenn er grob fahrlässig oder vorsätzlich handelt.(Auch Arbeitsrecht!)Bei grober Fahrlässigkeit wird meist anteilig gequotelt d.h. auf gut deutsch es wird nur ein kleiner prozentualer Anteil nach festgestelltem Verschuldensgrad gefordert.Z.B. in Höhe von der Selbstbeteiligung des Arbeitgebers gegenüber der Betriebshaftpflicht.Ähnlich ist es bei Betriebsunfällen mit Kfz.Hierbei greift jedoch in diesem Fall wenn überhaupt dann die hoffentlich abgeschlossene Privathaftpflichtversicherung ein, wenn der AG Forderungen stellt.Diese reguliert entweder die Forderung oder prüft, ob eine Haftung überhaupt statthaft und gegeben ist.(indirekter Rechtschutz gegenüber dem AG!)Ein AG hat sich generell selbst gegen das täglich entstehende Betriebsrisiko abzusichern oder das Risiko selbst zu tragen.Das wäre insbesondere der Fall bei einfacher Fahrlässigkeit, die eh versichert ist.Hier trägt der Arbeitgeber das Risiko bei Schäden.Ein Haftungsanspruch gegenüber dem AN besteht hier ausdrücklich NICHT! Das ist z.B. ein Fehler wie Umstoßen einer Vase beim Kunden etc. sprich ein Schaden der durch einen Moment der Unachtsamkeit passiert ist.Grobe Fahrlässigkeit(Kenntnis des Verbots/drohender Gefahr) oder Vorsatz(schädigende Absicht) müsste zudem erst vom AG auch bewiesen werden können.Mein Beitrag ist ohne Gewähr und stellt keine Rechtsberatung dar.Im Zweifel immer einen Anwalt konsultieren und sich beraten lassen. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. Benjamin Stieß Versicherungsfachmann IHK

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Brigi123 ,

    Danke!

  • Möchte in meinem Zweifamilienhaus eine Wohnung vermieten. Heizkosten möchte ich über die qm pauschal abrechnen. Wer kann mir sagen wie ich das berechne?
    Hilfreichste Antwort von LittleArrow ·

    Sofern Du selber in dem Zweifamilienhaus als Vermieter(!) wohnst, ist die Ausnahmeregelung gemäß § 2 Heizkostenverordnung möglich, dass Du über die anteilige (beheizte) Grundfläche abrechnest. Unbeheizte Flächen für Balkon, Terrasse etc. bleiben unberücksichtigt. Wohnst Du als Vermieter nicht selber in dem Gebäude mit zwei Wohnungen, darfst Du nur nach den Vorschriften der Heizkostenverordnung abrechnen. 

    Du ermittelst im berechtigten Fall die gesamten Heizkosten der Abrechnungsperiode gemäß Betriebskostenverordnung. Dieser Betrag wird durch die gesamte (beheizte) DIN-Wohnfläche geteilt und mit der vermieteten (beheizten) DIN-Wohnfläche multipliziert.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von timmicreutz ,

    Vielen Dank für diese Antwort. Sie hat mir sehr geholfen

    Kommentar von LittleArrow ,

    Bitte schön, gerne:-)

  • Zweitwohnungssteuer bei Haus mit Wohnrecht der Eltern?
    Hilfreichste Antwort von topbaugutachter ·

    Wenn DEINE Wohnung (die zweite) leer steht dann zahlst du die Steuer. Klar kannst du aus dem Zweifamilienhaus auch ein Einfamilienhaus machen. Dann zahlst du keine Steuer.

    Dann stellt sich aber die Frage nach der "Kostenlosen" Überlassung an die Eltern, es sei denn das Wohnrecht gilt für beide Wohnungen.Hier würde dann eine üblihe Miete anzusetzen sein und zu versteuern.

    Ändere das Wohnrecht auf ganze Haus ab, dann bist du alles los.

  • Wie wird bei Tod des im Grundbuch und Darlehen eingetrager Ehepartner vererbt?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Ganz einfach.

    Wenn Dein Ehemann ein Testament macht "Alles für meine Ehefrau," dann hebelt er damit § 1931 BGB aus und Du erbst alles. 

    Macht er kein Testament, haben seine Eltern ein gesetzliches Erbe von 1/4, §§ 1371 + 1931 BGB.

    Also, ein paar Minuten für ein handschriftliches Testament, eventuell noch beim Amtsgericht hinterlegt und der Fall ist erledigt.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Kaerste ,

    Vielen Dank für die schnelle und einfache Antwort! Ich habe mir die Paragraphen angesehen. Spannend wird das Thema dann nochmal, so wie ich das jetzt verstehe, wenn wir Kinder bekommen sollten - in Bezug auf Pflichtanteilen.

    Kommentar von wfwbinder ,

    Wenn Ihr Kinder bekommt, gelten die gleichen §§ 1371, 1931 udn 1924. Ehefrau bekommt 1/2, die Kinder die andere Hälfte.

    Macht er/Ihr ein Berliner Testament "Ehegatte bekommt alles, nach dessen Tod wird unter die Kinder aufgeteilt, wäre auch das klar. Nur wenn eines der Kinder den Pflichtteil geltend macht, sollte man dafür eine Lösung reinschreiben. Üblich ist, "wenn einess, oder mehrere der Kinder den Pflichtteil gelten machen, werden diese für das Nacherbe ebenfalls auf Pflichtteil gesetzt.

  • Kündigung des Mietverhältnisses?
    Hilfreichste Antwort von LittleArrow ·

    Die Mieterin kann - einfach so - gemäß § 561 BGB ihr Sonderkündigungsrecht ausüben, wenn sie eine Kündigung nach § 558 (Vergleichsmieterhöhung) oder § 559 (Modernisierungmieterhöhung) erhalten hat. Das Sonderkündigungsrecht kann sie bis zum Ablauf des 2. Monats nach Zugang des Mieterhöhungsverlangens außerordentlich zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen.

    Den Zugang des Mieterhöhungsverlangens hat sie ja bestätigt, aber nicht ihr Einverständnis dazu!

    Die Mieterin könnte auch bei Fehlern bzw. Mängeln in der Begründung Deines Mieterhöhungsverlangens Stillschweigen bewahren und Dich vor Gericht vor die Wand laufen lassen. Sie muss Dir die Fehler bzw. Mängel nicht vorher aufzeigen, sondern kann dies dem Gericht überlassen. Die etwaige Nachbesserung der Begründung des Mieterhöhungsverlangens läßt die Zeit(en) neu laufen:-(

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von jane54 ,

    heisst das sie kann in der Wohnung bleiben bis 01.09.2017 ohne die Erhöhung zu zahlen??

    Kommentar von LittleArrow ,

    Zu diesem Datum kann ich deshalb nichts sagen, weil ich nicht weiß, wann das Erhöhungsschreiben erhalten wurde und welche der möglichen Handlungsalternativen Du Dir vorstellst.


    Kommentar von jane54 ,

    das erhöhungsschreiben bekam sie am 28.03.2017  zum 01.05.2017- aber muss sie nicht zum 01.05.2017 die erhöhumg zahlen??  ich weiss nicht was ich tun soll -ich wäre ja froh wenn sie schnell gehen würde  dass ist die unangenehme rauchende mieterin über sie ich schon geschrieben habe -lg chris

    Kommentar von LittleArrow ,

    Über Euer besonderes Kündigungsrecht hatte ich bzgl. der Raucherin schon geschrieben. Auf diese Kündigung solltet Ihr nicht verzichten!

    Denn es ist ungewiss, ob Euer davon unabhängiges  Mieterhöhungsverlangen sie überhaupt zu einem Auszug motivieren kann. Sie wird sich bei ihrer Recherche nach Wohnungsalternativen sicherlich nicht leicht tun, was Rauchen und Mietkosten angeht. Es wäre doch Euer Pech, wenn sie auf die Mieterhöhung eingeht und dort weiterhin unbefristet Euer Haus verqualmt. 

    Kommentar von jane54 ,

    Sie meint jetzt sie hat die ganze zeit kein Wasser gezahlt warum sollsie jetzt?? sdas wasser war immer in den NKmit drin- denke sie hat ein Problem mit Verträge lesen... aber wie ist die Künigunsfrist für mich?? 9 oder nur 6 - sie ist erst am 01.11.2017 fünfJahre im Haus. ImMoment herrscht ein Rosenkriegich fühle mich unwohl im 'Haus. lg

    Kommentar von LittleArrow ,

    Wenn sie keine 5 Jahre dort wohnt, dann ist der Kündigungstermin unter Berufung auf den § 573a BGB zum 30.11.2017, wenn die Kündigung im April 2017 schriftlich erfolgt. Hier ist also jetzt Handeln angesagt. Die dreimonatige Verlängerung der Kündigungsfrist gemäß § 573c Abs. 1 BGB gilt erst, wenn sie dort 5 Jahre ab Wohnungsüberlassung wohnt.

    Zum Wasserproblem kann ich nichts schreiben, da ich den Mietvertrag nicht kenne.

    Kommentar von LittleArrow ,

    Hier noch ein Merkblatt der Berliner MieterGemeinschaft:

    http://www.bmgev.de/fileadmin/_migrated/content_uploads/Mieterh%C3%B6hung.pdf

  • Untervermietete Garage in der Steuererklärung angeben?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Offiziell ist richtig, dass er den Mehrbetrag, den er gegenüber der eigenen Miete für die Garage bekommt versteuern muss.

    Schwierig wäre es dabei nur, wenn die Miete für die Garage im Mietvertrag nicht ausgewiesen ist udn aus der Gesamtmiete errechnet werden muss.

    Wenn aber im Mietvertrag genannt ist Wohnungsmiete 700,- Euro + 50 Euro für die Garage, dann ist das klar und er kann völlig unbelastet für 50,- Euro weiter vermieten.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Luscinia ,

    Danke! :)
    Mehreinnahmen hat er dadurch nicht, er reicht es nur durch, will sich daran ja nicht bereichern.

    Ich habe auch gesagt, er soll als erstes mal nachschauen, was genau im Mietvertrag drin steht. Wenn da klar drin steht "30 Euro für die Garage" und er 30 Euro für die Garage vom Nachbarn bekommt, ist die Sache klar, oder? Dann muss er auch nichts angeben, oder muss er dann angeben, dass er monatliche Einnahmen von 30 Euro hatte, denen Ausgaben von 30 Euro gegenüber stehen?

    Kommentar von wfwbinder ,

    Nein, das kann er sich dann schenken. Höchstens der Nachbar nutzt die Garage beruflich, dann könnte mal eine Rückfrage vom Finanzamt kommen.

    Kommentar von Valeskix ,

    Ich möchte noch hinzufügen, dass die alleinige Vermietung von Pkw-Stellplätzen/Garagen grds. der Umsatzsteuer unterliegt (§ 4 Nr. 12 S. 2 UStG; A 4.12.2 UStAE).

    Bei Angabe der Umsätze ist also grds. zur Kleinunternehmerregelung (§ 19 Abs. 1 UStG) zu raten.

    Ob und in welchem Umfang Überschüsse/Verluste erzielt werden, ist dann im Rahmen der Einkommensteuer zu werten (bei anhaltenden Verlusten evtl. Liebhaberei).

    Der Unternehmer-Status und die damit einhergehenden Pflichten sind nicht davon abhängig, ob tatsächlich Gewinne erzielt werden bzw. erzielt werden sollen (§ 2 Abs. 1 S. 3 UStG).

    Kommentar von wfwbinder ,

    Absolut richtig. Fleißkärtchen für Dich.

    Mir erschien es überflüssig darauf hinzuweisen, aber natürlich ist Deine Antwort perfekt.

    Kommentar von Valeskix ,

    Oh danke. Ich wollte eigentlich nur die Fragestellerin auf weitere Dinge hinweisen und nicht Sie als Experten mit Fundstellen-Gehabe "verbessern".

    Kommentar von LittleArrow ,

    Anstelle der € 30 müßte nun mit USt € 35,70 vom Ver- und/oder Untermieter verlangt werden? die USt in Höhe von € 5,70 gelten dann neben der als Ausgaben für den Vermieter oder wie stellt sich dies genau dar?

    Kommentar von Valeskix ,

    Ich habe lediglich eine Meinung gefunden, die gegen die Unternehmereigenschaft/Umsatzsteuerpflicht des Untervermieters spricht (unter "Praxistipp"):

    http://www.steuerlinks.de/steuerlexikon/lexikon/steuerbefreiungen-vermietung-von...

    Diese bezeichnet sich selbst zu Beginn aber als veraltet und nennt auch keine Fundstellen für die Auffassung.

    M.E. gelten die allgemeinen Grundsätze. D.h. der Untervermieter ist Unternehmer und erzielt steuerbare und steuerpflichtige Umsätze. Wenn von der Kleinunternehmerregelung kein Gebrauch gemacht wird, dann ist auf das Entgelt USt i.H.v. 19% zu erheben.

    Das bezieht sich auf die Untervermietung (Untervermieter an Garagenmieter). Im Falle einer Einnahmenüberschussrechnung ist die vereinnahmte/vom Finanzamt erstattete Umsatzsteuer eine Einnahme und bei Zahlung an das Finanzamt eine Ausgabe. Entsprechendes für die Vorsteuer (H 9b EStH).

    Die Mieteinnahmen zwischen dem Grundstückseigentümer und dem Untervermieter selbst sind nach § 4 Nr. 12 a UStG befreit.

    Kommentar von Luscinia ,

    Ich weiß nicht, ob das alles jetzt hilfreich ist. :D
    Was soll er denn nun machen?

    Kommentar von Rat2010 ,

    @Luscinia

    sehe ich wie du. Wenn er im Mietvertrag, der bisher dem Finanzamt nicht vorliegt, einen Hinweis auf die Kleinunternehmereigenschaft nach § 19 UStG einfügt, ist alles richtig gelaufen, aber er müsste dann jährlich eine Umsatzsteuererklärung abgeben.

    Der von Valeskix angeführte § 2 Abs. 1 S. 3 UStG sagt: "Gewerblich oder beruflich ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen, auch wenn die Absicht, Gewinn zu erzielen, fehlt ..."

    ... und das wirkt dann wieder recht eindeutig.

    Wenn ich alles richtig machen möchte, würde ich wohl einen Mietvertrag mit dem Hinweis machen, dass der Vermieter Kleinunternehmer nach § 19 UStG  ist, weil dieser Vertrag dann, wenn die Kontrollmitteilung kommt, angefordert wird.

    Dabei würde ich es aber dann doch belassen, also weder die Einkünfte noch die Umsatzsteuer (also die Angaben zum Kleinunternehmer) erklären.

    Folge ist aber, wenn er es richtig machen will, dass er Verträge (natürlich) nicht rückdatieren darf, also ohne einen Vertrag mit dem Hinweis für die Vergangenheit Umsatzsteuer nachzahlen müsste.

    Außer es gibt doch irgendwo eine Ausnahme.

    Kommentar von Rat2010 ,

    Auch wenn andere deiner Meinung sind, überlegt ich, ob es sich um einen Unternehmer im Sinne des UStG handelt.

    Es muss eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausgeübt werden. Beruflich ist es nicht und Gewerbe setzt (per Definition) Gewinnerzielungsabsicht voraus. 

    Mir fehlt es also - im Gegensatz zur Gagagenvermietung mit Gewinn oder dem Betrieb einer Solaranlage auf dem Dach - an der Unternehmereigenschaft.

    Ich frage mich also, ob ein Hinweis auf die Kleinunternehmereigenschaft im Mietvertrag nicht zu einem falschen Ergebnis und überflüssigerweise abzugebende Umsatzsteuer- und wenn schon auch Gewerbesteuererklärungen führen würde.

    Kommentar von EnnoWarMal ,

    überlegt ich, ob es sich um einen Unternehmer im Sinne des UStG handelt.

    Natürlich ist ein Vermieter Unternehmer.

    Es muss eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausgeübt werden. Beruflich ist es nicht und Gewerbe setzt (per Definition) Gewinnerzielungsabsicht voraus.

    Wir sindhier im Umsatzsteuerrecht; Definitionen aus anderen Steuerarten ziehen nicht. Beispielsweise genügt die Einnahmeerzielungsabsicht. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich.

    Ich frage mich also, ob ein Hinweis auf die Kleinunternehmereigenschaft im Mietvertrag nicht zu einem falschen Ergebnis

    Führt er nicht. Ist aber überflüssig. Sowohl vom rechtlichen Standpunkt als auch von der Größenordnung her.

    ------------------------------

    Allerdings werden keine positiven Einkünfte erzielt (keine Einkünfteerzielungsabsicht). Die Vermietung unterliegt damit nicht der Einkommensteuer und ist dort auch nicht anzugeben.

    Und gewerblich ist das Ganze ohnehin nicht.

    -----------------------------

    Im Ergebnis kann der Fragesteller die 30 Euro einstreichen und das war es. Da passiert genau gar nichts, selbst wenn man den ganzen Vorgang beim Finanzamt mit blinkender Leuchtschrift ans Brett nagelt.

    Kommentar von Valeskix ,

    Ah, grade gesehen, dass EnnoWarMal schon schneller war. ;)

    Kommentar von LittleArrow ,

    Insgesamt ja ein recht spannender Dialog, weil es mal wieder um "Steuern" ging. Im Sachverhalt war aber bereits die Einkommensteuer genannt. Dank Valeskix wurde das Ganze noch durch die USt und Kleinunternehmerschaft aufgepeppt:-)

    Kommentar von wfwbinder ,

    Stimmt, deshalb ja auch das Fleißkärtchen. 

    Aber: Da erste was mir mein seinerzeitiger Lehrherr gesagt hat: " Beantworten Sie beim Finanzamt nie eine Frage, die nicht gestellt wurde. Man könntIdeen bringen, auf die sie alleine nicht gekommen wären.

  • Wie lange dauert die Bearbeitung eines Dringlichen Darlehens?
    Hilfreichste Antwort von Primus ·

    Du solltest Dich einmal an die Online - Beratung der Caritas wenden, die Dir kostenlos Auskünfte erteilt, wie Du Dich gegen Schikanen des Jobcenters wehren kannst.

    Den Link habe ich Dir herausgesucht:

    https://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/onlineberatung

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von meloni0210 ,

    Danke dir. Habe direkt eine Nachricht hingeschickt. Ich hoffe das, das was bringt.

    Kommentar von Primus ,

    Gerne... viel Glück!

    Kommentar von Gaenseliesel ,

    man könnte ko.....zen, wenn man so etwas liest, stimmt's ?

    Für alles Andere sind reichlich staatliche Gelder da !!!

    Kommentar von Primus ,

    Du sagst es!!

  • Vollzeit Freiberufler und Teilzeitstelle: Worauf muss ich achten?
    Hilfreichste Antwort von barmer ·

    Hallo, ich verstehe die Frage so, dass eine private Krankenversicherung bei einem PKV-Unternehmen besteht und auch keine andere KV gewünscht ist.

    Dann ist nur darauf zu achten, dass die Teilzeitbeschäftigung gegenüber der Freiberuflichkeit untergeordnet ist (bezüglich Zeitaufwand und Einkommen) und dies auch so gegenüber allen Beteiligten kommuniziert wird. Sobald die Beschäftigung vorrangig wird, entsteht Versicherungspflicht in der GKV und der Arbeitgeber zahlt seinen Anteil dazu.

    Viel Glück

    Barmer

  • Einnahmen durch Vermietung: was in Steuererklärung angeben?
    Hilfreichste Antwort von LittleArrow ·

    Zur zweiten Frage: Vom Garagenanschaffungswert ist der Grundstücksanteil abzuziehen, ehe die AfA-Berechnung beginnen kann. Zur Ermittlung der getrennten Grundstücks- und Immobilienwerte gibt es hier eine Arbeitshilfe:

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/...


    Alle 2 Antworten
    Kommentar von MGoldmann ,

    danke, leider funktioniert der Link bei mir nicht

    Kommentar von wfwbinder ,
    Kommentar von LittleArrow ,

    wfwbinder, leider auch die Rückmeldung: "Asset not found":-(

    Kommentar von LittleArrow ,

    Entschuldige bitte. Ausnahmsweise habe ich selber nicht sofort die Funktionsfähigkeit des obigen Links getestet:-(

    Nun der aktuelle, getestete Link:

    http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/...

    Kommentar von MGoldmann ,

    Danke noch mal für den Wert. Was mir immer noch nicht klar ist: wie ermittle ich den Wert der Garage überhaupt? Der Kaufpreis bezog sich ja auf Wohnung und Garage.

    Im Internet habe ich oft gelesen, dass auch die Kosten für Kredit, Notar etc anteilig angegeben werden können. Welchen Prozentsatz muss ich hier nehmen (die Notarkosten für die Selbstgenutzte Wohnung kann ichja nicht absetzen)

    Kommentar von LittleArrow ,

    Lies bitte noch mal die Anleitung im BMF-Link, um den Garagenwert zu ermitteln. (Falls das nicht möglich ist, rechne mal mit einem Garagenbauwert von - sagen wir - € 8.000 - 10.000.)

    Nach der Ernittlung der jeweiligen Werte für Haus, Grundstück und Garage dient dieses Verhältnis als Schlüssel für die Verteilung der Kaufnebenkosten.

    Allerdings sind die finanzierungsbedingten Kaufnebenkosten (z. B. die Notar- und Amtsgebühr für die Eintragung der Grundschuld) sofort als Werbungskosten ansatzfähig. Die übrigen Kaufnebenkosten gehören zu den Anschaffungskosten der Garage.

    Kommentar von MGoldmann ,

    Vielen Dank noch einmal für den Link, hat mir schon mal weitergeholfen. Ich bin mir allerdings noch unsicher, was die "Wohn- und Nutzfläche" angeht. Weißt du, welchen Wert ich bei "Wohn- und Nutzfläche" angeben muss? (in der Berechnungshilfe aus deinem Link)

    Ich habe die Fläche der Wohnung selber, einen Keller und die Garage. Zählt da jetzt nur der Wert der Wohnung?

    In der Steuererklärung muss ich ja später angeben, welche Fläche ich selber nutze und welche ich vermietet habe. Oder ist die Fläche bei der Vermietung einer Garage egal?

    P.S. die Wohnung ist in einem Mehrfamilienhaus. Das ganze ist also nur ein Mieteigentumsanteil.

    Kommentar von LittleArrow ,

    Da es sich bei Wohnung und Garage um unterschiedliche Nutzwerte/qm handelt, macht eine flächenanteilige Aufteilung m. E. keinen Sinn. Versuche es einfach mal mit einem angenommenen Herstellungskostenwert der Garage (plus anteilige Kaufnebenkosten) als Abschreibungsbasis. Ein Wert zwischen € 8.000 u. 10.000 erscheint plausibel. Oder steht da "nur" eine Fertiggarage oder ein Bretterhäuschen?

    Kommentar von MGoldmann ,

    Ist ein TG Stellplatz. Wenn ich mal schaue was ein TG zu kaufen kostet erscheint mir 8.000-10.000 sehr wenig. In dem Link den du angegeben hast wird ja extra eine Garage berücksichtigt, also müsste ich (so hatte ich dich anfangs auch verstanden) doch auch nutzen können um den Wert der Garage aus dem Gesamtkaufpreis zu ermitteln.

  • Wie ist das bei hohem Volumen bei Aktien?
    Hilfreichste Antwort von Zappzappzapp ·

    Na, mal wieder Penny-Stocks im Auge?

    Und wenn Du noch so oft ähnliche Fragen stellst, es ändert nichts. Deine Fragen gehen ins Leere und sind nicht zu seriös beantworten, so einfach sind Aktien nicht zu beurteilen.

    Ich hatte schon einmal erwähnt, Du könntest dann auch gleich ins Casino gehen, da ständen Deine Chancen auch nicht besser oder schlechter. Du hättest allerdings eine schnellere Entscheidung und es bliebe übersichtlicher.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Anton02 ,

    Wer diese eigentlich für einen Experten diese für sich allgemeine Frage nicht beantworten kann oder will, hat auch keine Ahnung.

    Ich schätze das zweite wird wohl der Fall sein.

    Danke für deine in Anführungsstrichen durch die Blume beantworteten Frage.

    Den Rest kann ich mir schon vor stellen.

    Kommentar von Zappzappzapp ,

    Ja, ja, Du wirst schon Recht haben, was Ahnung betrifft, kann ich mich mit Dir sicher nicht auf eine Stufe stellen.

    Das sieht man ja schon an Deinen Fragen.

  • Brauche dringend Tipps: Wie kann ich meine verspätet begonnene Altersversorgung angehen ohne Angst haben zu müssen?
    Hilfreichste Antwort von hubkon ·

    Hallo Nando01,

    Sie schreiben unter anderem:

    Brauche dringend Tips ... Weis nicht, wie es finanziell mit mir weiter gehen soll und habe große Angst ums älter werden. Bitte dringend um Hilfe ! ... ?

    Ich bin seit Jan. 2016 im Krankenstand und werde dies auch noch mindestens bis nach meiner Reha, zu Anfang August noch sein.

    Ich bin 43/mDie Liste meiner Vorerkrankungen ist lang, deswegen habe ich auf Grund der Gesundheitsfragen weder eine BU-Vers, noch eine Rentenvers, Pflegevers. (außer Pflege-bahr), noch Risiko - oder Lebensversicherung.

    Gleiches bei meiner Frau. Eine Erwerbsminderungsrente kann ich mir nicht leisten und erlauben.

    Oder aber ich beziehe dann gleich Arbeitslosengeld 1 für ein Jahr. Ich bin schwer vermittelbar, darf keine Schicht mehr arbeiten und bin für den Arbeitsmarkt eigentlich schon fast zu alt.

    Antwort:

    Mit aktuell 43 Jahren sind Sie nach dem 1.1.1961 geboren und haben in  der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

    ====

    Grundvoraussetzung für die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente ist die Erfüllung der versicherungsrechtlichen Voraussetzungen!

    Auf Ihrem DRV Rentenkonto müßen mindestens
    60 Beitragsmonate (5 Jahre)-
    davon in den letzten 5 Jahren
    mindestens 36 Beitragsmonate (3 Jahre)
    nachgewiesen werden!
    Fehlt da auch nur ein Monats - Beitrag,
    besteht in der Regel keine Chance auf Erwerbsminderungsrente!

    Im nächsten Schritt geht es
    um den Nachweis der medizinischen Voraussetzungen!

    Wer nach dem 1.1.1961 geboren ist,
    hat in der DRV keinen Vertrauensschutz wegen Berufsunfähigkeit!

    Für die Bewilligung einer vollen Erwerbsminderungsrente
    muß an Hand der eigenen Krankenakte glasklar
    und sehr detailliert nachgewiesen werden,
    daß die Leistungsfähigkeit auch für leichte Tätigkeiten
    am allgemeinen Arbeitsmarkt
    dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag,
    auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt,
    abgesunken ist!
    (Leichte Tätigkeiten
    = zum Beispiel Pförtner, Museumswärter, Nachtportier, usw.)

    ====

    Ihren Zeilen ist zu entnehmen, daß Sie derzeit keiner versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen und Krankengeld beziehen!

    Krankengeld ist in der Regel auf maximal 78 Wochen, einschließlich Lohnfortzahlung begrenzt! 

    An das Krankengeld schließt in der Regel das ebenfalls zeitlich individuell befristete ALG 1!

    Die zeitliche Befristung des ALG 1 kann ggf. im Zusammenhang mit einem laufenden Verfahren auf Erwerbsminderungsrente für die Dauer des Antragsverfahrens ausgedehnt werden!

    Stichwort: "Nahtlosigkeitsregelung!"

    ====

    Was das ALG 1 anbelangt, so muß Ihre Leistungsfähigkeit über 3 Stunden pro Arbeitstag- und Sie müßen vermittelbar sein!

    Ansonsten wird Ihnen die Agentur früher oder später zur Auflage machen, daß Sie bei der DRV einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente einreichen!

    ====

    Da Ihre Frau beruftstätig ist und Einkommen hat, welches ggf. diverse Freibeträge des zulässigen Haushaltseinkommens überschreitet, wird es ggf. keine Sozialleistungen wir Grundsicherung/Hilfe zu Lebensunterhalt vom Sozialamt geben!

    ====

    Außer der DRV=Erwerbsminderungsrente dürfte die Luft ziemlich dünn werden!

    ====

    Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

    Konrad

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Nando01 ,

    Wow, danke für die ausführliche Antwort :-)
    Nun, ich denke, vieles davon erfülle ich.

    Ich bekam von meiner Krankenversicherung die Pistole auf die Brust gesetzt und konnte entscheiden, ob ich Erwerbsminderungsrente, oder alternativ eine Reha beantrage.

    Natürlich entschied ich eine Reha. Die Beantragung kommt in meinem Fall überhaupt nicht in Frage, da ich dafür noch viel zu jung dafür bin, hab ja noch nicht lange ein-bezahlt, und das bissel Rente reicht nicht zum leben und nicht zum sterben.

    Zum anderen würde ich auch gerne einer interessanten Tätigkeit nachgehen, der ich auf Grund meines GdB 40 gewachsen bin. Als hoffnungslosen Fall sehe ich mich jetzt nicht.

    Vielleicht komme ich in den Genuss einer Umschulung oder Weiterbildung und finde entsprechend das richtige, bis zur normalen Rente, das wäre mir am liebsten.

    Kommentar von hubkon ,

    Vielleicht komme ich in den Genuss einer Umschulung oder Weiterbildung und finde entsprechend das richtige, bis zur normalen Rente, das wäre mir am liebsten.

    Antwort:

    Umschulung/Weiterbildung setzt aber in der entsprechende Belastbarkeit voraus!

    Mit fortgeschrittenem Alter dürfte die DRV gründlich checken, ob sich der Aufwand für eine Umschulung/Weiterbildung überhaupt rechnet, zumal ja auch ein passender Arbeitsplatz verfügbar sein müßte!

    Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

    Konrad

  • Kann eine Bank ihre Rechtsansicht erzwingen?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Wie soll es aus dem nichts zu überhöhten Raten kommen?

    Bei einer Baufinanzierung werden üblicher Weise für mindestens 5 Jahre, bis höchstens für die gesamte Laufzeit sowohl die Zinsen, wie die Tilgungs-, bzw. Annuitätenraten vereinbart.

    Zu höheren Forderungen kann es nur kommen, wenn der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt und die Bank ein Sonderkündigungsrecht hat.

  • Besteuerung Ltd. & Co KG gegenüber Einzelunternehmen von Vorteil?
    Hilfreichste Antwort von wfwbinder ·

    Diese Konstruktion bietet Dir keinen Vorteil.

    Der dort genannte Vorteil (Freibetrag beim Gewerbeertrag von 24.500,-) hast Du als Einzelunternehmer ebenso. Ausserdem wird die Gewerbesteuer bei Dir gem. § 35 EStG angerechnet (Gewerbesteuermessbetrag *3,8).

    Das was im Artikel steht, gilt für Leute, die ihr Geschäft als z. B. GmbH betreiben.

    Alle dort genannten Vorteile (ausser der HAftungsbeschränkung) hast Du schon.

    Aber warum überhaupt Gewerbesteuer. Ein beratender Bauingenieur ist Freiberufler (Katalogberuf § 18 EStG) und zahlt keine Gewerbesteuer.

  • Privatinsolvenz - ein Ausweg um Steuerschulden nicht bedienen zu müssen?
    Hilfreichste Antwort von Juergen010 ·

    Grundsätzlich kann man sicher sagen: Ja, das geht.

    ABER

    Mit der Insolvenzordnungsreform von 2016 gilt nämlich Folgendes: Sofern der Steuerrückstand durch eine strafbare Steuerhinterziehung entstanden ist, sind solche Steuerschulden von der Restschuldbefreiung nicht erfasst und explizit ausgenommen. -- Also erhöhte Vorsicht bei der gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem FA wegen der Steuernachzahlung. Nicht das aus fahrlässiger Steuerfalschberechnung eine strafbare Steuerhinterziehung wird.

    Zweite, wenig bekannte Fußangel ist, dass öffentliche Gläubiger auch noch Jahre nach der erfolgten Restschuldbefreiung aus der gerichtlich festgestellten Insolvenztabelle, vollstrecken können.

    Hier in Frankfurt wird das vom FA, dem Zoll und der AOK nahezu standardmäßig gemacht. Einzige Voraussetzung um weiter vollstrecken zu können, ist die Verweigerung der Gläubigerzustimmung zur Restschuldbefreiung.

    Im Übrigen sollte der Bekannte beachten, dass das FA etwaige Steuergutschriften, die innerhalb der Wohlverhaltensphase anfallen, nach wie vor, direkt mit der existenten Steuerschuld verrechnen darf.

    Sofern definitiv ausgeschlossen werden kann, dass man keine Steuerstraftat begangen hat, lohnt sich das Vorgehen gegen die Höhe der festgesetzte Steuer durchaus.

    Von daher ist von einer voreiligen Privatinsolvenz durchaus abzuraten, zumindest solange bis die Steuerschuld definitiv feststeht.

    Landet nämlich ein Schuldbetrag in der Insolvenztabelle - auch wenn sich später herausstellen sollte dass dieser zu hoch ist - ist daran nichts mehr zu ändern. Der Schuldbetrag ist ab diesem Zeitpunkt definitiv festgeschrieben.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Snooopy155 ,

    Danke für diese Infos. Pkt. 1 war mir so nicht bewußt, Pkt. 2 hatte ich bereits auf dem Radar und Pkt. 3 wird jetzt sicher beachtet. Es gilt jetzt halt seine Insolvenzeuphorie etwas zu bremsen.

  • Epoxy jetzt kaufen?
    Hilfreichste Antwort von Zappzappzapp ·

    Jede Woche ein neuer Pennystock. Hast Du nichts besseres zu tun?

    Willst Du es nicht verstehen, dass Pennystocks reines Spielcasino und Prognosen unmöglich sind? Frag doch mal beim Roulette, ob die 14 jetzt bald fällt, weil sie schon lange nicht mehr gefallen ist. Genauso sinnlos.

    Mein Tipp für beides: Kauf Epoxy oder lass es und setz auf die 14 oder lass es.

  • Mein geschiedener Mann ist verstorben und ich bin Begünstigte einer Versicherung deren Name ich nicht weiß. Die Witwe weigert sich mir es zu sagen - was tun?
    Hilfreichste Antwort von detlef32 ·

    Also hast Du einen Vorschlag des Filialleiters/Angestelltem, dass Du gemeinsam mit ihm etwas "Krummes" machst?

    Denn wenn Du einen Anspruch auf die Auszahlung  der Lebensversicherung haben solltest weil in der Lebensversicherung tatsächlich Dein Name und nicht nur "mein Ehepartner" steht dann steht Dir das Geld zu und Du brauchst nicht teilen.

    Und wenn nicht dann, wie gesagt, beteiligst Du Dich an einer Sache die Dich noch teuer zu stehen kommen kann. Und die Ehefrau könnte das Geld von Dir verlangen (was auch immer Du an andere gezahlt hättest zählt nicht).

    Also ich würde mir diese Erklärung des Angestellten geben lassen und nach Hause nehmen. Dann würde ich einen Brief an den Vorstand der Sparkasse schreiben und diese Erklärung mit Bitte um Überprüfung beilegen.

    Denn die Sparkasse hat eine Aufklärungspflicht Dir gegenüber wenn Du berechtigter Begünstigter bist. Nach dem Tod ist rein rechtlich die Versicherungssumme auf den Begünstigten übergegangen egal ob er davon weiss oder nicht oder ob die Versicherung bereits eine Meldung über den Todesfall hat.

    Im übrigen sind Deine Bedenken ob Dich die Versicherung ausfindig machen kann normalerweise unbegründet.

    Wenn Du dort gemeldet warst (bei der Polizei) und Dich dann wohin  auch immer abgemeldet hast bzw. irgendwo wieder angemeldet hast dann kann über die Meldestellen Dein Weg bis zu Deinem jetzigen Wohnort nachvollzogen werden.

    Falls Du natürlich nicht angemeldet wast wird es für die Versicherung schwierig.

    Ein weitere legaler Weg wäre auch der Weg zum Nachlaßgericht und die Anmeldung der Auszahlung der Lebensversicherung. 

  • Wie viele Kreditkarten um nicht negativ aufzufallen?
    Hilfreichste Antwort von Privatier59 ·

    Du meinst den Score bei der Schufa.

    Der wird durch viele Faktoren beeinflußt. Jede Bank, jede Kreditkartengesellschaft fragt bei der Schufa an. Daneben aber auch Reiseanbieter, Internethändler oder Versicherungen, um nur einige zu nennen.

    Am besten bestellst Du Dir bei der Schufa die (kostenlose) Datenübersicht um festzustellen, wie Dein Score derzeit ist und, welche Eintragungen überhaupt schon vorliegen. Dann kannst Du Dir überlegen, ob es sinnvoll für Dich ist, weitere Kreditkarten zu beantragen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Privatier59 ,

    Danke für den Stern!

  • Vermietete Immobilie inkl. noch laufendem Kredit verschenken?
    Hilfreichste Antwort von baufinord ·

    Mein Tipp lautet: Steuerberater kontaktieren, denn bei einer Übertragung der Immobilie und der Übernahme laufender Darlehen ist steuerlich so einiges zu beachten.

    In der Regel muss das Darlehen übernommen werden (Schuldnerwechsel, keine Umschuldung). Das bedarf aber der Zustimmung der finanzierenden Bank. Ob diese zustimmt, hängt von der Bonität des Kindes ab (ein 20jähriger Azubi hat da schlechte Karten).

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Mikkey ,

    Der Steuerberater wird ohnehin konsultiert.

    Die Frage wurde deshalb gestellt, damit nicht wegen dieser Angelegenheit mit ihm diskutiert werden muss, wenn bei dieser Variante die Kreditzinsen ohnehin nur mit weiterem Kosteneinsatz angerechnet werden können. Es geht um eine von zwei Immobilien, die zweite ist bereits schuldenfrei.

    Rechnen kann ich selbst (vermutlich besser), mir fehlt lediglich die Sicherheit, dass etwas gemacht werden kann oder nicht.

    Ziel ist, die Steuerlast, die insgesamt bei Kind und Eltern aufläuft, zu minimieren.

    Kommentar von baufinord ,

    ...Sie werden nicht umhinkommen, ggf. auch mit Ihrem Steuerberater zu diskutieren...oder mit dem Finanzamt...

    ...ob eine formlose "Kostenübernahmeerklärung" reicht oder das Darlehens künftig von Ihrem Kind übernommen werden muss (Schuldnerwechsel), um steuerlich relevant zu sein, kann Ihnen nur das Finanzamt oder der Steuerberater zuverlässig sagen...es soll da je nach Finanzamt andere Ansichten geben...

    ...ein Schuldnerwechsel verursacht auch keine großen Kosten (wenn überhaupt), allerdings hängt das von der Gebührenpolitik der finanzierenden Bank ab...  

     

     

    Kommentar von Mikkey ,

    Vielen Dank, dass ich so doch noch eine Antwort auf die Frage bekomme!

  • Wie muss ich nach dem Tod meines Mannes die Steuererklärung ausfüllen. Wir hatten bis dato Steuerklasse 4?
    Hilfreichste Antwort von Snooopy155 ·

    Für Deinen verstorbenen Mann solltest Du ebenfalls eine Jahresübersicht bekommen. Ansonsten muß Du sie bei seinem Dienstherren noch anfordern. Diese Zahlen werden so wie Deine Zahlen in die EkSt Formulare übertragen.

    Wegen der Lohnsteuerklassen brauchst Du Dir keine Gedanken machen - damit wird nur festgelegt wieviel Steuer in Zukunft einbehalten wird.

    Nicht vergessen, haushaltsnahe Dienstleistungen mit zu deklarieren.

    Im Zweifelsfall im ersten Jahr einen Steuerberater hinzuziehen, in den Folgejahren sollte es dann auch wieder alleine funktionieren.

  • Alternativen zum Ansparungs-/ Tilgungsplan?
    Hilfreichste Antwort von baufinord ·

    Die sog. Kombimodelle sind bei hohen Beleihungen (wie in diesem Fall interessant), weil die Alternativen (Annuitätendarlehen mit langer Zinsbindung) in der Regel deutlich teurer sind. Grund: die günstigen Anbieter von langen Zinsbindungen (i.d.R. Versicherer) lehnen hohe Beleihungen ab.

    Aber....

    - unbegrenzte SonderTILGUNGEN ist den ersten 10 Jahren? Ich bin sicher, dass es sich nicht um SonderTILGUNGEN sondern um SonderZAHLUNGEN handelt (= man kann mehr in den BSV einzahlen, um diesen ggf. früher in die Zuteilung zu bekommen; das kann aber zu höheren Annuitäten ab Zuteilung führen)

    - wichtig ist, dass der Zinssatz bis zur Zuteilung des BSV garantiert ist (das ist nicht Standard!!!!!!!!!!!!!), denn sonst kann es eine böse Überraschung geben, wenn sich die Zuteilung verzögert oder ganz ausbleibt.

  • Bekomme ich trotz 11 Jahre im Ausland Grundsicherung.?
    Hilfreichste Antwort von Juergen010 ·

    Ja, sofern die grundsätzlichen Voraussetzungen für Grundsicherungsleistungen erfüllt sind, bekommt auch der deutsche Auslandsrückkehrer Grundsicherungsleistungen.

    Sofern Du also tatsächlich nur 250 € Rente erhälst und kein, das Schonvermögen überschreitendes Vermögen hast, wird dir auf Antrag Grundsicherung gewährt.

    Lies dich mal hier ein: http://www.bmas.de/DE/Themen/Soziale-Sicherung/Sozialhilfe/grundsicherung-im-alt...

    Und hier kannst Du pi mal Daumen ausrechnen, was Du an Leistungen erhälst: http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

  • Wie hoch darf die Miete bei Grundsicherung Single in Mannheim sein?
    Hilfreichste Antwort von cyracus ·

    Es gibt verschiedene Arten von Grundsicherung:
         Arbeitslosengeld 2 = ALG II = Hartz IV
         Grundsicherung im Alter
         Grundsicherung bei Erwerbsunfähigkeit
         Sozialhilfe

    Gib bei künftigen Fragen bitte genau an, um welche Art von Grundsicherung es sich handelt. Oftmals kann kann man Dir nur dann verlässliche Antworten geben. - In diesemFall handelt es sich ja um die Kosten der Wohnunterkunft (abgekürzt KdU), und die ist bei allen diesen Grundsicherungen gleich.

    .

    Du hast sicher schon gegoogelt und nichts brauchbares dazu gefunden - hab ich eben auch und ebenfalls kaum brauchbares gefunden. - Schau hier in die

    Örlichen Richtlinien - Harald Thomé
    http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html

    Dort ist auch Mannheim aufgelistet. Der Eintrag ist leider von 2008. Das liegt sicher nicht an Harald Thomé, sondern weil wohl die Mannheimer es nicht als für nötig empfinden, derartige Infos öffentlich zu machen. - Harald Thomé informiert ausgezeichnet zum Thema rund um Grundsicherung.

    Und dies habe ich gefunden, das ist möglicherweise aufschlussreicher:

    Thema: Wie hoch darf die Miete in Mannheim sein
    http://hartz.info/index.php?topic=82828.0

    Empfehlenswert ist auch, dass Du Dich an eine Arbeitsloseninitiative in Mannheim mit Deiner Frage wendest, die sich ja in solch Fragen zu Mannheim auskennen - diese sehe ich im Internet:

    Lagalo
    http://www.lagalo.de/?id=50

    .

    Vorsorglich diese Hinweise von mir, die ich Arbeitslosen und anderen
    Grundsicherungsbeziehern reingebe - Du wirst leicht erkennen, was auf
    Deine Situation zutrifft:

    Umgang mit Sozialbehörden

    Mit dem Amt nichts telefonisch klären (das kann man später nie beweisen).
    Alles schriftlich machen. Am besten Schreiben, Belege und Anträge
    persönlich abgeben. - Den Erhalt des Schreibens lässt man sich auf
    einem mitgebrachten Doppel mit Stempel, Datum und Unterschrift
    bestätigen. (Dies verlangt man mit ruhigem, freundlichem Ton und reicht
    das Schreiben rüber, „und hier brauche ich noch Stempel mit Datum
    und Unterschrift“
    ).

    Wenn man nur etwas abgeben will, dann wie üblich ein Schreiben
    aufsetzen, in dem erklärt wird, was "als Anlage" überreicht wird (sind es
    mehrere Anlagen, diese mit Nummern versehen aufzählen). - Wiederum
    dieses Anschreiben auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und
    Unterschrift bestätigen lassen.

    Diese Bestätigungen sind Gold wert, sie sind mehr wert als ein
    Einschreibebeleg (mit dem ja nur der Eingang eines Umschlags bestätigt
    wird).

    Mit einer solchen Bestätigung kann von Seiten der Behörde nicht
    behauptet werden, Schreiben und Belege seien nicht eingegangen. Und
    wenn doch, eine Fotokopie von deren Bestätigung vorlegen (das Original
    unbedingt wie eine Kostbarkeit hüten)
    . - Nicht (oder angeblich nicht)
    abgegebene Unterlagen kann als Verstoß gegen die Mitwirkungspflicht
    gedeutet werden, was zu Sanktionen führen kann = Kürzung von Geld. -
    Und: Werden so die Unterlagen / Belege abgegeben, wird erfahrungsgemäß
    allgemein die Sache zügiger bearbeitet.

    Falls Du meinst, ich würde übertreiben, google mit
    jobcenter unterlagen verloren
    und lies auch dies:
    Hartz IV: Verschwundene Unterlagen mit System?
    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-verschwundene-unterlagen-mit-system.php

    .

    Im Gespräch mit den Mitarbeitern immer korrekt und konzentriert sein.
    Wenn die Mitarbeiter freundlich und zugewandt sind: Auch Infos im
    Vertrauen
    landen in der Akte und können später gegen den „Kunden“
    (wie es vollmundig bei Sozialbehörden heißt) verwendet werden. - Lies auch

    Wichtige Tipps für Hartz-IV-Betroffene
    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/wichtige-tipps-fuer-hartz-iv-betroffene.php

    .

    Oft ist es ratsam, zum Amt einen Beistand als Begleitung mitzunehmen.
    Dieser muss nur zuhören und kann dabei Protokoll führen, oder hinterher
    macht man gemeinsam ein Erinnerungsprotokoll. Der Beistand kann aber
    auch für Dich Erklärungen abgeben, dazu § 13, Absatz 4 SGB X (google
    mit 13 sgb 10):

         (4) Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit
               einem Beistand erscheinen. Das von dem Beistand Vorgetragene
               gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht
               unverzüglich widerspricht.

    Für einen ehrenamtlichen Behördenbegleiter = Beistand google jeweils mit
    Deinem Wohnort (oder dem nächstgrößeren, wenn Deiner klein ist) mit

         Ämterlotsen
         Behördenlotsen
         Behördenbegleiter
         Hartz IV Mitläufer
         Hartz IV Gegenwind e.V.
         Wir gehen mit org

    Naja, Du wirst wohl auch bei Lagalo nachfragen.

    Diese Ämterbegleiter sind wertvolle Hilfen und notfalls auch Zeugen, und
    (die meisten? alle?) haben für diesen ehrenamtlichen Dienst eine kleine
    Ausbildung genossen und kennen sich bestenfalls mit den Gesetzen aus.
    (Sag beim Amt niemals, Du hättest einen Zeugen dabei! Zeugen dürfen
    des Raumes verwiesen werden - Beistände dagegen nicht, auf die hast
    Du ein Recht.)

    Lebst Du in einer Bedarfsgemeinschaft (oder Haushaltsgemeinschaft):
    Andere Mitglieder solch einer Gemeinschaft können für Dich kein Beistand
    sein, denn sie sind nicht neutral, sondern automatisch selbst Betroffene.

    Google mit

    legitimation eines beistands pdf (die Wörter genau so)

    und lade Dir die Datei vom elo-forum runter. Darin erfährst Du die
    gesetzliche Grundlage für Beistände und dass jeder Bürger ein Recht
    darauf hat, sich bei Behördengängen von einem Beistand begleiten zu
    lassen.

    In der Info erfährst Du unter anderem, dass wenn Dein Beistand für Dich
    etwas sagt, und Du widersprichst nicht, gilt es so, als hättest Du selbst es
    gesagt.

    .

    Achtung! sehr wichtig! insbesondere wenn Du Arbeitslosengeld 2 / Alg II / Hartz IV beziehst:

    Folge den Dir aufgegebenen Mitwirkungspflichten wie Bewerbungen
    schreiben, an Maßnahmen / Fortbildungen teilnehmen (auch falls Dir
    eine der Maßnahmen blöd, unsinnig oder für Dich unangemessen erscheinen
    mag). In solch einem Fall wende Dich an eine Arbeitsloseninitiative /
    Arbeitslosenberatung / Rechtsberatung. - Bezüglich fehlender Mitwirkung
    wurde das Gesetz für "Hartzis" krass verschärft, und das kann sehr
    schmerzhafte finanzielle Folgen für Dich haben!

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von cyracus ,

    @Rückwanderer - ups - nach Befreiung aus dem FF-Knast sind alle meine Links deaktiviert (vorher waren sie blau und unterstrichen, und Du hättest sie nur anklicken müssen).

    Nun markiere sie z.B. mit der Maus (hinten ansetzen, linke Maustaste gedrückt halten und ziehe den Mauszeiger bis vorne), dann mit Rechtstaste der Maus kopieren und in ein neues Internetfenster wieder mit rechter Maustaste oben reinsetzen.

    Naja, aber immerhin ist sie wieder da. Man schrieb mir, dass die Spam-Automatik gegriffen hätte, weil ihr wohl die vielen Links nicht gefallen hätte ...

    Ich drück Dir die Daumen, das Du stressfrei eine neue Wohnung findest und Dich wieder hier gut einlebst. ‹(••)›


    Kommentar von cyracus ,

    Danke fürs Sternchen und alles Gute - ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉