Steuererklärung + Student - neue und gute Antworten

  • Steuererklärung für ausländische Kapitalerträge
    Antwort von EnnoBecker ·

    Da stellt sich schon mal die Frage, was für Kapitaleinkünfte das so sind.

    Zinsen beispielsweise sind fast immer wenn nicht gar immer) inländische Einkünfte und bei Dividenden kommt es drauf an. Gibt ja mehr als ein Ausland.

    Abgesehen davon, dass Dividenden ausländische Kapitaleinkünfte sein können, bist du, sofern du in Deutschland einen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hast, ohnehin mit deinen Welteinkünften steuerpflichtig. Und schon sind wir wieder beim jeweiligen DBA, wenn eines besteht.

    Wer eine Einkommensteuererklärung abzugeben verpflichtet ist, regeln § 56 EStDV und § 46 EStG. Einfach kurz durchlesen und die einzelnen Punkte abhaken.

    Kommentar von mastereet,

    Ich habe Kapitaleinkünfte bei einem britischem CFD Broker erwirtschaftet. Ich habe aber keine Gesamteinkünfte die den Grundfreibetrag überschreiten.

    Kommentar von EnnoBecker,

    Das finde ich toll, aber es bringt natürlich kein Licht ins Dunkel.

    Kommentar von mastereet,

    Ich verstehe leider nicht welche Info Ihnen da noch fehlt. Bitte um Erklärung.

    Kommentar von EnnoBecker,

    Für die Beantwortung der Frage, ob ich das Brot gleich hier essen kann oder doch nur woanders, ist es doch wurscht, bei welchem Bäcker ich es gekauft habe.

    Und wer CFD ist, weiß ich auch nicht.

    Kommentar von mastereet,

    Meine Frage zielt darauf ab, ob ich verpflichtet bin ausländische Kapitalerträge vom britischem Broker, in Form einer Steuererklärung kund geben muss. Egal wie klein die Erträge auch waren.

    Kommentar von mastereet,

    Kurz gesagt: Mit Hilfe von CFD's kann auf Börsenkurse spekuliert werden.

  • Einmalige Einkünfte: Student, Bürotätigkeit - Rechnung stellen
    Hilfreichste Antwort von JoachimWalter ·

    Schreib eine Rechnung über den Betrag mit deiner Adresse + Steuer-ID. Drunter:: "Der Betrag enthält keine Mehrwertsteuer". Einkommenssteuer fällt bei dem geringen Betrag keine an. Wenn Du aber im Laufe des Kalenderjahres noch weitere Einkünfte aus Bürotätigkeit hast, die sich nach Abzug der Aufwendungen über 8.361,00 € addieren, dann kommen die 250,00 € oben drauf und es kann sehr wohl eine Steuerpflicht entstehen. Minijob bleibt immer außen vor. Umsatzsteuer fällt erst ab 17500.-- € an , aber das ist ein kompliziertes Thema für sich. Die Kleinunternehmerregelung bei der Umsatzsteuer muss aber jedes Steuerjahr neu geprüft werden.

  • Einmalige Einkünfte: Student, Bürotätigkeit - Rechnung stellen
    Antwort von wfwbinder ·

    Wenn alles so ist wie in Deinem Sachverhalt:

    1. nur ein Minijob

    2. einmalig Bürotätigkeit für 250,- Euro.

    Dann schreibe eine Rechnung:

    Für Bürotätigkeeiten berechne ich 250,- Euro.

    DEin Absender.

    Drunter Keine Umsatzsteuer gem. § 19 UStG.

    Fertig.

    steuerliche Relevanz gibt es hier in keinem Fall.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Malle2211,

    Also muss ich letztendlich auch keine Est-Erklärung abgeben nur allein wegen dieser Rechnung, richtig? :)

    Danke für die Antwort!

    Kommentar von EnnoBecker,
    Also muss ich letztendlich auch keine Est-Erklärung abgeben nur allein wegen dieser Rechnung, richtig? :)

    Richtig.

    Kommentar von wfwbinder,

    stimmt.